1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Caravan-Salon 2020: Messe startet in Düsseldorf jetzt im September

Messe in Düsseldorf : Caravan-Salon startet jetzt im September

Die Düsseldorfer Messe will den Neustart wagen: Nach abgesagten Großmessen wie Drupa und Interpack soll es im September in Stockum wieder eine Ausstellung geben – den beliebten Caravan-Salon.

Eigentich sollte der Caravan-Salon 2020 in Düsseldorf am 28. August beginnen. Da aber bis zum 31. August wegen der Corona-Pandemie keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, muss verschoben werden. Die Messe Düsseldorf hat deswegen zusammen mit dem Caravaning Industrie Verband entschieden, den Messebeginn um eine Woche zu verschieben. Der Presse- und Fachbesuchertag findet damit am 4. September statt. Für das Publikum öffnet die große Schau vom 5. bis 13. September.

Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit allen Partnern in dieser besonderen Situation. Er sei froh, „mit dieser gemeinsamen Entscheidung allen Beteiligten größtmögliche Planungssicherheit bieten zu können. Natürlich sind wir auch mit der Hotellerie und allen von den Verschiebungen betroffenen Branchen und Gewerken im engen Kontakt, um gangbare Lösungen zu finden.“

Die Messe weiß, dass auch sie auf Sicht fahren muss, das Wort Planungssicherheit ist von daher sehr relativ zu verstehen. „Die Entscheidung erfolgt nach heutigem Kenntnisstand und kann, aufgrund der Dynamik und Unvorhersehbarkeit der Corona-Pandemie und der Maßnahmen von Bund und Ländern zu deren Bekämpfung, angepasst werden“, heißt es deswegen in der Mitteilung des Unternehmens.

Dies kann, sollten die Infiziertenzahlen wegen der fehlenden Disziplin der Bevölkerung wieder steigen, bis zur erneuten Absage einer Messe gehen. Auf dem Düsseldorfer Messegelände bestehe wie gewohnt ein hohes Maß an Hygiene, sagt die Messe, sowie eine gute medizinische Versorgung. „Wir beobachten aufmerksam die derzeitige Entwicklung und stehen hierzu in direktem Kontakt mit den Behörden. Dadurch ist gewährleistet, dass etwaige neue Erkenntnisse schnell ausgetauscht und Maßnahmen angepasst werden können“, sagt Dornscheidt.

Die Messe hatte 2020 eigentlich ein Superjahr vor sich. Mehrere Messen hat sie wegen der Pandemie bereits verschieben müssen. Die Beauty soll jetzt vom 18. bis 20. September über die Bühne gehen, die Wire und Tube vom 7. bis 11. Dezember. Ins nächste Jahr verschoben sind die Interpack soll (25. Februar bis 3. März 2021) und die Drupa (20. bis 30. April 2021). Die Pro Wein fällt in diesem Jahr aus, sie findet das nächste Mal vom 21. bis zum 23. März 2021 statt.