Lokalsport: Reserve des MTV übernimmt die Spitze

Lokalsport : Reserve des MTV übernimmt die Spitze

Handball-Bezirksliga: Dinslakener profitieren von Punktverlusten der Konkurrenten. TV Aldenrade wahrt Chance.

Bei den Bezirksliga-Handballern gab es einen Wechsel an der eng umkämpften Tabellenspitze. Die MTV-Reserve kletterte durch einen eigenen Erfolg und gleichzeitige Patzer der Drittvertretung des TV Jahn Hiesfeld und des SV Neukirchen auf Rang eins. Die "Veilchen" teilten sich mit der "Dritten" des MTV die Zähler. Im Nachbarkreis fuhr der TV Aldenrade einen wichtigen Sieg ein.

Der 32:23 (15:13)-Erfolg der MTV-Reserve bei der Drittvertretung der Moerser Adler HSG war nach den Punktverlusten der anderen Spitzenteams von entscheidender Bedeutung. Nun ist der MTV Erster der Bezirksliga und wahrt so alle Chancen auf den Wiederaufstieg. In der ersten Hälfte allerdings präsentierte sich das Team von Burkhard Höffner noch nicht in bester Verfassung. Die Dinslakener ließen noch zu viele klare Chancen liegen. Nach dem Wechsel jedoch trat der MTV erheblich konsequenter auf und machte nach gut 40 Minuten den Sack bereits zu. "Das haben wir am Ende dann relativ locker gewonnen", sagte Höffner. — MTV II: Höffner (7/2), J. Ahls (6), Loth (4/2), Nahlmann (3), d'Auria (3), F. Ahls (2), Höpken (2), Kellert (1), Schroeer (1), Kämmerling (1), L. Jacobs (1), J.-L. Jacobs (1).

Keinen Sieger fand das Derby der beiden "Dritten" von MTV und Hiesfeld. Die Stadtnachbarn trennten sich 23:23 (12:12). Zwar steigerten sich die "Veilchen" im Vergleich zur Vorwoche, schafften dennoch erneut keinen Sieg. Die Partie verlief zunächst recht ausgeglichen. Vor dem Wechsel ging der MTV zunächst in Front und der TV Jahn glich aus. Nach dem Pausentee zunächst das gleiche Bild, doch in der 54. Minute lagen die Hiesfelder Gäste plötzlich mit vier Toren in Front. Der MTV holte aber wieder auf und hatte schließlich Glück, weil der Siebenmeter für die "Veilchen" in der letzten Sekunde von Lars Cox nur an den Innenpfosten ging. "Das war ein wichtiger Punktgewinn, wenn auch ein wenig glücklich", sagte Carsten Schädlich vom MTV. — MTV III: Eich (6), Krogoll (5/2), Konen (3), Jahnke (3), Palapys (2), Maschner (1), Weghaus (1), Schulz (1), Schädlich (1). — TV Jahn III: Cox (2), Kempmann (2), Wefelmeier (1), Bohmann (1), Sabellek (1), Martin Dudler (9/1), Übing (5), Schaeffkes (2).

Im benachbarten Kreis wahrte der TV Aldenrade durch einen 32:28 (12:12)-Erfolg bei der Reserve des VfR Mülheim Saarn alle Chancen auf den Klassenerhalt. Der Tabellenletzte zeigte großen Einsatz und Willen die Partie zu gewinnen, was letztlich auch den Ausschlag gab. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte kam der TVA wacher aus der Kabine und zog auf 16:12 davon. Die errungene Führung gab das Team von Jörg Schwarz nicht mehr her. "Mit dieser Einstellung werden wir die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen", sagte er. — TVA: Neunzig (3), M. Schulz (1), P. Schulz (2), Brock (7), Rasche (6), Dronia (1), Kratky (1), Goldbaum (7), Jeschke (4).

(her)