Tischntennis: Glückauf Möllen auch in Walsum unterlegen

Tischntennis : Glückauf Möllen auch in Walsum unterlegen

Tischtennis: Für die Herren des TV Voerde ist der Weg zurück in die Landesliga nach dem Sieg bei Rheinland Hamborn endgültig frei. Voerder Verbandsliga-Damen tun sich gegen SV Walbeck III schwer.

Auf Grund einiger Spielverlegungen fand an diesem Wochenende ein etwas reduziertes Programm im Tischtennis statt. Weiter auf klarem Aufstiegskurs befinden sich sowohl die Damen als auch die Herren des TV Voerde. Das Derby der Herren-Bezirksliga entschied Walsum 09 gegen Glückauf Möllen zu seinen Gunsten.

Damen, Verbandsliga: Etwas schwerer als erwartet tat sich der unangefochtene Spitzenreiter TV Voerde beim 9:4 über den SV Walbeck III, weil nach dem Doppelsieg von König/Luckmann und der gleichzeitigen Niederlage von Herrmann/Urban sowohl Jutta König als auch Iris Herrmann die nächsten beiden Einzel verloren. Dann aber sorgten Heike Luckmann (3), König (2), Herrmann und Urban mit ihren Erfolgen noch für klare Verhältnisse.

Bezirksliga: Gegen nur drei Spielerinnen des TTC Geldern-Veert II gewann der TV Voerde II mit 8:4. Neben drei kampflosen Zählern holten Schmidt/Tekolf, Marion Schmidt (3) und Marlis Schwinem die Punkte.

Herren, Bezirksliga: Nach den personellen Problemen in Möllen galt DJK Rheinland Hamborn als einziger ernsthafter Verfolger des TV Voerde. Allerdings nur bis zum Samstag, nachdem der TVV sich in Hamborn mit 9:2 durchgesetzt hatte. Feige/Bergmann und Rybiensk/Schmidt hatten zunächst ihre Doppel gewonnen, bevor Jonas Feige (2), Alexander Bergmann (2), Jan Robin Rybienski, Thomas Hasenwinkel und Torsten Schmidt in den Einzeln nachlegten. — Trotz des zu erwartenden 4:9 bei Walsum 09 liegt GA Möllen weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Gebrüder Jens und Kai Baumgartner im Doppel sowie Timo Hengstermann (2) und Matthias Durczak markierten die Gegenpunkte. Für die ohne Olaf-Martin Jäger angetretenen Walsumer punkteten Bartnik/Hassing, Parenko/Dreves, Maik Bartnik (2), Vitali Parenko, Stefan Kalert, Lars Dreves, Michael Hassing und Stephan Brücker.

Bezirksklasse: Durch ein 9:0 bei gerade mal vier Satzverlusten über eine allerdings stark ersatzgeschwächte vierte Mannschaft des SC Buschhausen übernahm die SGP Oberlohberg zumindest bis heute Abend die Tabellenführung, da der MTV Rheinwacht Dinslaken gleich zwei Begegnungen nachzuholen hat. Oliver Tiedmann, Thomas Zak, Bernd Zak, Karim Heni, Dominik Steinke und Andreas Gerber ließen sich bereits nach 80 Minuten von den Gästen zum Erfolg gratulieren. — Der TV Bruckhausen führte beim SV Schermbeck bereits mit 7:3 und später mit 8:6. Doch reichen sollte das nicht. Die heimstarken Schermbecker holten Punkt um Punkt auf und schafften noch ein 8:8-Unentschieden, Zu Beginn hatten Kucharski/Schupp und Rogon/Kasper für den TVB ihre Doppel gewonnen. Im Einzel glänzte einmal mehr Spitzenspieler Michael Kucharski mit zwei Siegen, auch Thomas Rogon gewann beide Male. Frank Schupp und Martin Spiller steuerten je einen Zähler bei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE