1. NRW
  2. Landespolitik

Hannelore Kraft parodiert Oliver Welke: "Nicht mal die Mainzelmännchen kann er malen"

Hannelore Kraft parodiert Oliver Welke : "Nicht mal die Mainzelmännchen kann er malen"

Hannelore Krafts Laudatio für Oliver Welke

Hannelore Kraft schlägt zurück: Regelmäßig bekommt die NRW-Ministerpräsidentin in der ZDF-"heute show" mit Oliver Welke ihr Fett weg. Jetzt dreht sie den Spieß um: Mit der Kraftschen Familienkamera hat sie Promis und Politiker befragt, um ZDF-Mann Welke durch den Kakao zu ziehen.

Der Hintergrund: Im vergangenen Jahr war Hannelore Kraft von der Mülheimer Karnevalsgesellschaft mit der "Spitzen Feder" ausgezeichnet worden. Beim Prinzenball in Mülheim sollte sie deshalb eine Laudatio auf den diesjährigen Preisträger halten - ausgerechnet Oliver Welke, der sie regelmäßig in seiner ZDF-"heute show" veralbert.

Kraft ließ sich etwas einfallen: Sie zog mit der Videokamera los und interviewte Politiker und Journalisten beim Redaktionsempfang der Rheinischen Post in Berlin: Was die von Oliver Welke und dem Preis hielten? Katrin Göring-Eckardt von den Grünen kam zu Wort, ebenso Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU), ARD-Journalist Ulrich Deppendorf und auch SPD-Chef Sigmar Gabriel. Der findet Welke "klasse". Insbesondere, wenn er über ihn, Gabriel, herziehe.

FDP-Chef und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hatte sich nach eigenen Angaben so viel überlegt, was er Oliver Welke mal sagen wollte. Als er vor der laufenden Kraft-Kamera die Chance dazu hatte, war er jedoch so überrascht, dass ihm die Worte fehlten. Immerhin: "Die Witze über meine Partei finde ich nicht immer gelungen", urteilte der Minister.

  • Fotos : Bilder vom RP-Empfang in Berlin 2012
  • Laschet, B
    Zwei Wochen vor Bundestagswahl : Baerbock, Laschet und Scholz debattieren bei ZDF und ARD
  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mahnt zur Vorsicht
    Schreiben an Länderkollegen : Spahn schlägt Rahmen für Öffnungen vor

Und sogar die Kanzlerin gab ihr Statement ab: Welke sei immer für eine Überraschung gut. Den Part, den sonst der "heute show"-Kommentator "Gernot Hassknecht" übernimmt - den des polternden Stammtisch-Analysten - übernahm die Ministerpräsidentin am Ende ihres Videos dann selbst - als "Gernotina Hassmagd". Sie fragt sich, warum ausgerechnet Welke den Preis bekommen solle. "Spitze Feder? Ha! Der kann ja nicht einmal die Mainzelmännchen selbst malen! Da könnt Ihr ja gleich Lothar Matthäus zum Bayern-Präsidenten machen. Oder Heidi Klum den Literaturnobelpreis verleihen!"

Oliver Welke freute sich dem Vernehmen nach über Krafts Video. Er lud die Ministerpräsidentin in seine Sendung ein. Kommenden Freitag werde das allerdings nichts mehr, hieß es am Nachmittag auf Anfrage unserer Redaktion aus der Staatskanzlei in Düsseldorf. Man arbeite an einem Termin im kommenden Jahr.

(sap)