1. NRW
  2. Karneval in NRW
  3. Themen

Karnevalsverein: Aktuelle News und Infos zum Karneval in Deutschland 2022

Karnevalsgesellschaft: Aktuelle News und Infos zum Karneval in NRW 2022 (Foto: Endermann, Andreas (end))

Karnevalsgesellschaft

  • auch Faschings- oder Fastnachtsverein
  • Aufgaben: Veranstalter von Karnevalssitzungen und Karnevalsumzügen
  • Start in die Session: 11. 11. um 11:11 Uhr
  • Karnevalsgesellschaft in Düsseldorf: Comitee Düsseldorfer Carneval (Dachverband) mit 70 Vereinen

Einer Karnevalsgesellschaft  – oder auch Karnevalsverein  – gehören Frauen und Männer jeden Alters an, die sich in besonders großem Maße für den Karneval interessieren.

Was ist eine Karnevalsgesellschaft?

Mitglieder einer Karnevalsgesellschaft möchten dieses vor allem im Rheinland verbreitete Brauchtum pflegen. Sie sind normalerweise lokal organisiert in Städten, Gemeinden oder Ortsteilen. 

Als erste Karnevalsgesellschaft überhaupt gilt die 1381 gegründete "Geselschap van den Gecken". Sie wurde von Graf Adolf III. von der Mark zusammen mit 35 Adeligen und Rittern gegründet. Jedes Mitglied trug das ganze Jahr über ein Abzeichen  – sozusagen der erste Karnevalsorden.  

Wie wird man Mitglied in einer Karnevalsgesellschaft? 

Über einen Mitgliedsantrag kann man wie in anderen Vereinen auch einer Karnevalsgesellschaft beitreten. Laut Satzung müsse der Vorstand dem Antrag dann noch zustimmen, das ist aber in der Regel nur eine formelle Sache. Eher selten ist es, dass man nur auf Vorschlag eines anderen Mitglieds einen Antrag stellen darf oder dass ein Neumitglied einen oder mehrere Bürgen aus dem Verein für sich braucht. Früher üblich, heute aber nur noch eine Seltenheit: dass Gesellschaften nur Männer als vollwertiges Mitglied aufnehmen. 

Die Mitglieder bezahlen dann einen Jahresbeitrag, der ganz unterschiedlich ausfallen kann. Manchmal wird auch eine Aufnahmegebühr erhoben. So verlangt zum Beispiel die Große Kölner Karnevalsgesellschaft von 1882 eine einmalige Aufnahmegebühr von 111 Euro. Für Jugendliche und Studierende ist die Mitgliedschaft oft kostenlos. 

Mädchen und junge Frauen werden häufig Mitglied in einem Karnevalsverein, wenn sie deren Tanzgarden beitreten. Durch das Tanzen der Töchter kommen dann häufig auch die Eltern enger mit dem Verein in Verbindung, helfen mit und treten ihm schließlich auch bei. Große Karnevalsgesellschaften bilden manchmal auch ein eigenes Reiterkorps  –  wer sich also für Pferde interessiert, kann dort eine Aufgabe für sich finden.  

Welche Karnevalsgesellschaften gibt es in Düsseldorf? 

Düsseldorf gehört zu den Karnevalshochburgen, und es gibt dort zahlreiche Karnevalsgesellschaften verschiedenster Größenordnungen.

  • Comitee Düsseldorfer Carneval: Dem Comitee Düsseldorfer Carneval, dem Dachverband, sind aktuell 70 Vereine angeschlossen.
  • Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf (AVKD): Die älteste Karnevalsgesellschaft in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ist der 1829 gegründete Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf (AVKD). In ganz Deutschland gibt es nur zwei noch ältere Karnevalsvereine.
  • Amazonenkorps Düsseldorf: Weitere traditionsreiche Gesellschaften sind unter anderem das Amazonenkorps Düsseldorf von 1934. 
  • KG Unterrather Funken Blau-Gelb 1950: Auch die KG Unterrather Funken Blau-Gelb 1950 zählt zu de traditionsreichsten Gesellschaften.
  • KG Regenbogen: Zu den jüngeren, aber bekanntesten Gesellschaften gehört die im Jahr 2000 gegründete KG Regenbogen, die mit rund 550 Mitgliedern der größte schwul-lesbische Karnevalsverein Deutschlands und der drittgrößte Karnevalsverein in Düsseldorf ist. 

Welche Karnevalsgesellschaften gibt es in Köln? 

Wer an Karneval denkt, und nicht aus Düsseldorf oder Mainz kommt, denkt wahrscheinlich zunächst einmal an den Kölner Karneval.

  • Festkomitee Kölner Karneval: Dem Festkomitee Kölner Karneval sind über 120 Karnevalsgesellschaften angeschlossen. Unterschieden wird dabei in Korpsgesellschaften, Komiteegesellschaften und Veedelsvereine. Viele haben eine über 100 Jahre alte Tradition, aber es gibt auch Vereine, die sich erst in jüngerer Vergangenheit gegründet haben.
  • "Die Große von 1823 Karnevalsgesellschaft": Die älteste Gesellschaft ist "Die Große von 1823 Karnevalsgesellschaft".
  • Roten Funken: Das älteste Korps bilden die ebenfalls 1823 gegründeten Roten Funken.
  • Weitere Karnevalsgesellschaften: Größere Bekanntheit genießen auch die Blauen Funken, die Kölnische Karnevals-Gesellschaft, die Willi-Ostermann-Gesellschaft und das Reiter-Korps Jan von Werth.  

Aktuelle News und weitere Infos zum Thema Karnevalsgesellschaft finden Sie hier.

Beliebte Bilder