Joseph-Breitbach-Preis an Thomas Hettche

Auszeichnung : Joseph-Breitbach-Preis für Hettche

(epd) Der Autor Thomas Hettche erhält für sein Gesamtwerk den Joseph-Breitbach-Preis 2019. Hettche sei ein Stilist, der die ästhetischen Debatten der letzten Jahrzehnte mitgestaltet habe und zu den herausragenden Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur gehöre, teilte die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz mit.

Der von der Akademie und der Breitbach-Stiftung verliehene Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Herta Müller, Navid Kermani und Arno Geiger. Der 1964 geborene Hettche studierte Germanistik, Philosophie und Filmwissenschaft. Er lebt als freier Autor in Berlin und der Schweiz, seit 2018 ist er Honorarprofessor an der Technischen Universität Berlin. Hettche veröffentlichte unter anderem die Romane „Ludwig muss sterben“ (1989), „Der Fall Arbogast“ (2001) und „Pfaueninsel“ (2014).

Mehr von RP ONLINE