"Meet Pablo" - das neue Kunstkaufmagazin der Rheinischen Post

Neues Kunstmagazin : „Meet Pablo“ – unser neues Kunstkaufmagazin

Im RP-Magazin gibt es nicht nur viel über Künstler und deren Werke zu lesen, sondern auch die Möglichkeit, Kunst zu kaufen.

(RP) Es ist das eine, sich in einer Ausstellung an Kunst zu erfreuen, und etwas anderes, selbst Kunst zu besitzen. Natürlich sind unter Kunstliebhabern auch Kunstsammler; vielen Museumsgängern aber bleibt der Zugang zum Kunstmarkt verschlossen. Heute liegt den Zeitungen unserer Abonnenten in Düsseldorf/Neuss erstmals das Magazin „Meet Pablo“ bei, und es richtet sich an die einen und die anderen: die Interessierten wie auch die Kunstkäufer.

„Meet Pablo“ möchte die Neugier für die Kunst wecken. In unserer ersten Ausgabe finden Sie etwa ein Interview mit dem Rektor der Düsseldorfer Kunstakademie, Karl-Heinz Petzinka, und wir haben den Maler Ulrich Erben mit Graffiti-Pionier Harald Naegeli zu einem Gespräch über Wolken zusammengebracht. Maxim Wakultschik und Tamara K.E. haben uns ihre Ateliers geöffnet, und wie letztere in Georgien durch Comicfilme inspiriert wurde, das lesen sie am besten selbst.

Im zweiten Teil des Magazins werden zudem mehr als zwei Dutzend Editionen und Unikate vorgestellt, von etablierten und aufstrebenden Künstlern. „Wir wollen den Kunstmarkt leichter zugänglich machen“, sagt „Meet Pablo“-Herausgeber Daniel Janzen.

So finden sich im Heft denn auch zahlreiche erschwingliche Arbeiten – vielleicht wird manch Neugieriger so noch zum leidenschaftlichen Sammler.

Info „Meet Pablo“ liegt heute den Zeitungen unserer Abonnenten bei, wer das Magazin ebenfalls erhalten möchte, kann kostenlos eine digitale Ausgabe anfordern; per E-Mail bitte an
produktmanagement@rheinische-
post.de

Mehr von RP ONLINE