Cirque du Soleil : Totem in Düsseldorf

Cirque du Soleil : Atemberaubende Akrobatik

Der Cirque du Soleil gastiert mit seinem Programm „Totem“ in Düsseldorf.

(csh) Man möchte am liebsten die ganze Zeit applaudieren. So spektakulär sind die Darbietungen der einzelnen Akrobaten, die sich mit purer Muskelkraft bis unters Zeltdach schwingen – und dabei auf Absicherungen verzichten.

Der Zirkus ist wieder in der Stadt, genauer gesagt: Der Cirque du Soleil ist zurück in Düsseldorf – und das mit großem Beifall. „Totem“ heißt die Show, mit der die Artisten zum ersten Mal in Deutschland gastieren und die nun in Düsseldorf im markanten Grand-Chapiteau-Zelt des Cirque du Soleil Premiere gefeiert hat.

„Totem“ zeigt die Entwicklung der Menschheit von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Aber die Geschichte ist nur Beiwerk. Im Mittelpunkt stehen die Darbietungen der Artisten, die halbnackt oder in schillernden Kostümen jonglieren, turnen, auf Einrädern durch die Manege fahren oder in gläsernen Kegeln leuchtende Bälle virtuos durch die Luft wirbeln. 5000 Mitarbeiter, darunter 1300 Artisten, arbeiten weltweit für den 1984 in Kanada gegründeten Cirque du Soleil, der auch für die Shows von Helene Fischer Artisten und Bühnen-Equipment stellt.

Das Premieren-Publikum in Düsseldorf war von „Totem“ begeistert. Für das Ensemble, bestehend aus 48 Akrobaten aus 28 Ländern, gab es anschließend minutenlangen Beifall – zum Teil sogar Standing Ovation. Aufgrund der starken Nachfrage gibt es acht Zusatzvorstellungen in der Zeit zwischen dem 29. Januar und 2. Februar – dann verlässt der Zirkus die Landeshauptstadt wieder. Danach schlägt der „Weltzirkus“ seine Zelte in München auf.

Info Tickets für die Show „Totem“ des Cirque du Soleil in Düsseldorf gibt es im Internet unter: www.westticket.de