Christian Schwerdtfeger

Christian Schwerdtfeger

Christian Schwerdtfeger (csh) ist Chefreporter der Rheinischen Post

Er beschäftigt sich mit allem, was in irgendeiner Form mit NRW zu tun hat – vom überfahrenden Hamster bis zur Regierungskrise; vor allem aber kümmert er sich um polizeiliche und sicherheitspolitische Themen.

Schwerdtfeger ist ein echtes Kind des Ruhrgebiets und des Rheinlands. Der gebürtige Duisburger ist in Duisburg und Moers aufgewachsen. An der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studierte er Geschichte, Medienwissenschaft und Germanistik. Bei der Rheinische Post machte er ein Online-Volontariat. Schwerdtfeger sorgte zunächst in den Lokalredaktionen Moers und Duisburg für Unruhe, ehe er 2010 in den Hauptteil nach Düsseldorf geholt wurde. Seit 2015 ist er Chefreporter der Rheinischen Post.

Schwerdtfeger wohnt in Düsseldorf. In seiner Freizeit findet man ihn entweder mit seinem Sohn auf dem Spielplatz, im Fußballstadion (MSV Duisburg), beim Seriengucken auf der Couch oder im Fitnessstudio.