NBA 18/19: Dirk Nowitzki geht mit den Dallas Mavericks bei den Brooklyn Nets unter

88:127 bei den Brooklyn Nets : Schwarzer Abend für Nowitzki und die Mavericks

Dirk Nowitzki hat in der NBA einen rabenschwarzen Abend erwischt. Der Superstar traf nur zwei seiner 13 Würfe und ging mit den Dallas Mavericks bei den Brooklyn Nets 88:127 unter.

Die Dallas Mavericks haben in der NBA die höchste Niederlage der Saison kassiert. Das Team um Dirk Nowitzki und Maxi Kleber kam bei den Brooklyn Nets mit 88:127 (47:65) unter die Räder, nachdem sie zuvor beim 81:111 gegen die Memphis Grizzlies bereits die bis dahin höchste Niederlage der Saison bezogen hatten.

Nowitzki, der seine ersten neun Würfe vorbei setzte und keinen seiner sieben Dreierversuche traf, kam auf vier Punkte. Bei seinem möglicherweise letzten Gastspiel in Brooklyn viel Zuspruch von den Fans. „Ich weiß das zu schätzen, aber ein Sieg hätte mir ein bisschen besser gefallen“, sagte der gebürtige Würzburger. Wir haben den Hintern versohlt bekommen“, erklärte Tim Hardaway jr. nach der Pleite. Kleber erzielte acht Zähler.

Nowitzki gehörte beim Meister von 2011 wie zuletzt zur Startformation. Bester Werfer der Gäste war Dwight Powell mit 20 Punkten. Dallas ermöglichte Brooklyn den höchsten Heimsieg der Klubgeschichte.

Mit 27 Siegen und 36 Niederlagen sind die Mavs im Westen Tabellen-13., die ohnehin geringen Hoffnungen auf einen Play-off-Platz schwinden immer mehr. Auf Rang acht, der zum Einzug in die Meisterrunde mindestens her muss, stehen die San Antonio Spurs (36:29).

Auch der Tabellenzehnte Los Angeles Lakers (30:34) verlor weiter an Boden. Im Stadtduell musste sich der 16-malige Champion den L.A. Clippers 105:113 geschlagen geben. Superstar LeBron James kam auf 27 Punkte, acht Rebounds und sechs Assist, dem Berliner Moritz Wagner gelang in gut vier Minuten Einsatzzeit kein Korb für die Lakers.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Dirk Nowitzki

(dpa/sid/old)