Dream-Team für Olympia steht Durant und James führen US-Mannschaft der Basketballer an

Colorado Springs · Der höchst erlesene Kader steht fest. Und sie sind dabei: Kevin Durant, LeBron James und zum ersten Mal bei Olympia auch Steve Curry.

 Kevin Durant (l.) umarmt LeBron James nach dem Final-Sieg gegen Spanien bei den Olympischen Spielen in London 2012. (Archivfoto)

Kevin Durant (l.) umarmt LeBron James nach dem Final-Sieg gegen Spanien bei den Olympischen Spielen in London 2012. (Archivfoto)

Foto: dpa/Friso Gentsch

Die USA schicken die Besten der Besten in den Kampf um das fünfte Olympia-Gold nacheinander. Angeführt wird das Dream-Team vom dreimaligen Basketball-Olympiasieger Kevin Durant von den Phoenix Suns sowie dem zweimaligen Goldmedaillengewinner LeBron James. Der Superstar der Los Angeles Lakers liegt in der Rangliste der Spieler mit den meisten Punkten in der nordamerikanischen Profiliga NBA auf Platz eins.

Zwölf NBA-All-Stars, vier MVPs und sechs NBA-Champions

Mit dabei im zwölfköpfigen Kader, den Geschäftsführer Grant Hill am Mittwoch bekannt gab, ist auch der zweimalige Weltmeister Stephen Curry von den Golden State Warriors – für ihn wird es das Olympia-Debüt. „Größe vereint“, schrieb USA Basketball bei X, vormals Twitter, und zählte in der Mitteilung auf der Verbands-Homepage auf: „Das Team kombiniert elf Olympia-Teilnahmen und zehn olympische Goldmedaillen sowie drei WM-Titel.“ Insgesamt komme der Kader der USA auf zwölf NBA-All-Stars, vier MVPs und sechs NBA-Champions.

Wie bei der WM im vergangenen Jahr, als die US-Auswahl vom späteren Weltmeister Deutschland im Halbfinale völlig überraschend geschlagen worden war, wird Steve Kerr von den Golden State Warriors als Chefcoach fungieren. Zu seinen Assistenten zählen Mark Few (Gonzaga Universität), Tyronn Lue (L.A. Clippers) und Erik Spoelstra (Miami Heat). „Mein Team und ich fühlen uns geehrt, diese fantastische Gruppe von Spielern zu betreuen bei unserem Vorhaben, olympisches Gold in Paris zu gewinnen“, sagte Kerr in der Mitteilung. „Wir wollen den US-Basketball mit höchster Klasse repräsentieren und unser Land stolz machen.“

Ab dem 6. Juli in Las Vegas wird sich der Kader auf Olympia einstimmen. In der Vorbereitung kommt es am 22. Juli in London auch zu einem Test-Duell mit Weltmeister Deutschland.

(lonn/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort