Auktion: NBA-Legende Abdul-Jabbar versteigert vier Meisterringe

Auktion von Trophäen : NBA-Legende Abdul-Jabbar versteigert vier Meisterringe

Immer wieder versteigern Sportler ihre Trophäen, weil sie nach der Karriere in Geldnot geraten. Auch NBA-Legende Kareem Abdul-Jabbar trennt sich jetzt von seinen Erinnerungsstücken. Aber aus anderen Gründen.

NBA-Legende Kareem Abdul-Jabbar (71) trennt sich von hunderten Erinnerungsstücken und versteigert unter anderem vier seiner Meisterringe. Die Mindestgebote für die Schmuckstücke aus den Jahren 1980, 1985, 1987 und 1988, die bei Goldin Auctions angeboten werden, lagen bei 60.000 bzw. 65.000 Dollar. Die Preise sind aber bereits auf gut 90.000 Dollar gestiegen.

Abdul-Jabbar, geboren als Ferdinand Lewis Alcindor Jr., trennt sich für sein Charity-Projekt (Skyhook Foundation) von verschiedensten Sammlerstücken. Auch die Maurice Podoloff Trophy, die er 1971/72 als wertvollster Spieler der Saison (MVP) erhalten hatte, ist zu haben. Dazu gibt es weitere Pokale, Uhren, Medaillen, Trikots, Jacken und signierte Basketbälle.

"Wenn man entscheiden muss, ob ein Meisterring oder eine Trophäe in einem Raum verstaut werden soll oder man Kindern damit die Möglichkeit gibt, ihr Leben zu ändern, ist es ziemlich einfach: Verkaufe alles", schrieb Abdul-Jabbar in einem Blog. Er habe keine Geldprobleme.

Kareem Abdul-Jabbar hat einmal mit den Milwaukee Bucks und fünfmal mit den Los Angeles Lakers den NBA-Titel geholt. Mit seinen 38.387 Punkten ist er die Nummer eins der ewigen Scorerliste.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE