1. Sport
  2. Olympia
  3. Deutschland

Olympische Spiele, Olympia 2022: Prämie Medaillen Deutschland DOSB Gold

Olympische Spiele : So viel bekommen deutsche Athleten für eine Olympiamedaille

In Peking jagen die deutschen Athletinnen Gold, Silber und Bronze bei den Olympischen Winterspielen. Die deutsche Sporthilfe schüttet für die erfolgreichen Aktiven Geld aus. Wie hoch die Prämien sind.

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe honoriert Olympiasiege deutscher Athletinnen und Athleten bei den Winterspielen in Peking mit einer Prämie in Höhe von 20.000 Euro. Silber- und Bronzemedaillen werden mit 15.000 bzw. 10.000 Euro prämiert.

Aber auch Teilnehmende auf den Plätzen hinter den Medaillenrängen gehen nicht leer aus, von Rang vier bis Rang acht werden Prämien von 5000 bis 1500 Euro ausbezahlt. Noch nicht eindeutig geklärt ist die Honorierung von Erfolgen in Staffelrennen und Mannschaftswettbewerben.

Wie die Stiftung am Donnerstag weiter mitteilte, sind oder waren 99 Prozent der deutschen Athletinnen und Athletinnen, die in der chinesischen Hauptstadt an den Start gehen, im Förderprogramm der Sporthilfe. Nach den Olympischen Spielen 2018 in südkoreanischen Pyeongchang waren insgesamt mehr als 750.000 Euro ausgeschüttet worden.

Auch bei den Olympischen Spielen im vergangenen Sommer in Tokio schüttete die deutsche Sporthilfe Prämien aus. Diese waren genauso hoch, wie jetzt in Peking. Damals gab es allerdings Kritik von den Sommer-Athleten und -athletinnen. „20.000 Euro ist wirklich ein bisschen peinlich“, sagte der Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler.

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland mit der Prämienauszahlung tatsächlich eher im unteren Bereich.

(dör/SID)