Borussia Dortmund: Andrey Yarmolenko freigestellt, Kamal Bafounta im Anflug

Wechsel des Ukrainers rückt näher : Yarmolenko in Dortmund freigestellt

Andrey Yarmolenko steht vor einem Abgang vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Der Ukrainer steht wohl in Verhandlungen mit einem Klub aus der englischen Premier League.

Wie die Funke Mediengruppe berichtet, ist der Stürmer aktuell vom Trainingsbetrieb freigestellt, um Verhandlungen mit anderen Klubs führen zu können. West Ham United aus der englischen Premier League gilt als Interessent.

Yarmolenko war erst im vergangenen Sommer für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro vom ukrainischen Spitzenklub Dynamo Kiew nach Dortmund gewechselt. Der 28-Jährige konnte die Erwartungen nach einem guten Start jedoch nicht erfüllen. Für die Schwarz-Gelben bestritt Yarmolenko insgesamt 26 Pflichtspiele und erzielte dabei sechs Tore. In der Rückrunde fiel er mit einer Fußverletzung zwei Monate aus.

BVB holt offenbar französisches Top-Talent Bafounta

Derweil hat sich der BVB in dem Franzosen Kamal Bafounta vom FC Nantes offenbar ein weiteres Top-Talent gesichert. Der 16-Jährige postete bei Instagram ein Foto von sich und BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken bei der Vertragsunterschrift. Dazu schrieb er: "Ich bin froh, dass ich meinen ersten Profivertrag bei Borussia Dortmund unterschrieben habe". Der Verein selbst hat den Transfer noch nicht offiziell bestätigt.

Bafounta gilt als eines der größten Talente Frankreichs. Der 1,96 Meter große Mittelfeldspieler wird in seiner Heimat immer wieder mit Paul Pogba verglichen. In Dortmund ist er Medienberichten zufolge zunächst für die U17 des Klubs vorgesehen.

(pabie/sid)