1. Panorama

Showstar setzt sich für Fußballtrainer ein: Juhnke: Gebt Daum zweite Chance!

Showstar setzt sich für Fußballtrainer ein : Juhnke: Gebt Daum zweite Chance!

Berlin/Hamburg (dpa). Die Künstler Harald Juhnke und Konstantin Wecker, die beide selbst mit Suchtproblemen in die Schlagzeilen gerieten, haben um Verständnis für den unter Drogenverdacht stehenden Fußballtrainer Christoph Daum geworben.

Der Berliner Schauspieler und Entertainer Juhnke forderte eine zweite Chance für Daum. Er finde es "schamlos", dass der Ex-Trainer des Bundesligisten Bayer Leverkusen von allen jetzt fallen gelassen werde, sagte der 71-Jährige der Berliner Zeitung "B.Z." und dem Kölner "Express" vom Mittwoch. "Jeder hat eine zweite Chance verdient. Die sollte man Herrn Daum auch geben", sagte Juhnke, dessen Alkoholprobleme bekannt sind.

Der Sänger und Komponist Konstantin Wecker hebt den starken Druck hervor, der nun auf Daum laste: "Jetzt kommt das Schlachten in der Öffentlichkeit", sagte Wecker der Hamburger Zeitung "Die Woche". Der 53-Jährige erinnerte sich dabei an seine eigene Drogen-Affäre: "Ich hatte damals Panik, an Zeitungsständern vorbeizugehen. Aus Angst vor dem, was über mich zu lesen sein könnte." Der 53-Jährige wurde im vergangenen April wegen Drogenkonsums zu einer 20-monatigen Bewährungsstrafe und 100 000 Mark Geldbuße verurteilt.

Wecker hält den Kokain-Konsum für ein weit verbreitetes Problem in Deutschland. "Kokain ist hundertmal, hunderttausendmal weiter verbreitet in unserer Gesellschaft, als die Leute annehmen. In allen Schichten und wahrscheinlich auch im Sport. Daum ist ja kein Einzelfall. Und ihren ganzen 'Keine Macht den Drogen'-Schmarrn können die jetzt auch endlich bleiben lassen", sagte er der "Woche".

(RPO Archiv)