Drogen - aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Drogen - aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema (Foto: dpa, David Ebener)
Drogen

Drogenkonsum ist in Deutschland weit verbreitet. Bei sinkenden Preisen und steigender Verfügbarkeit machen besonders weiche Drogen, allen voran Marihuana, den Kampf gegen die Drogensucht schwer. Aber auch harte Drogen wie Kokain und Heroin werden konsumiert. Insgesamt ist der Konsum rückläufig, gerade bei Jugendlichen, die Cannabis nehmen.

In der englischen Sprache umfasst der Begriff „drugs“ mehr als bloße Rauschmittel. Dort versteht man darunter Medikamente jeglicher Art. So werden immer wieder Medikamente als Droge missbraucht und herkömmliche Drogen, wie es gerade bei Cannabis der Fall ist, für die Medizin entdeckt. Den Befürwortern einer Legalisierung von Marihuana wird jedoch immer wieder eine Absage erteilt.

Die Diskussion über Drogen ist trotzdem allerorten aktuell, denn Drogensucht macht auch vor legalen Drogen keinen Halt. Zu ersteren gehören vor allen Dingen Alkohol und Tabak, in immer mehr Ländern auch Cannabis. Zu letzteren insbesondere harte Drogen wie Heroin, Kokain und Crack.

Drogenkonsum in allen Bevölkerungsschichten

Bei vielen Drogen ist strittig, in welchem Maß sie in welche Gruppe gehören. Schmerz- und Schlafmittelabhängigkeit greifen durch laxe Verschreibungspraxis immer mehr um sich und gelten als legal, während Trenddrogen wie Crystal Meth, bekannt aus der TV-Serie „Breaking Bad“ unbenommen illegal sind.

Konsumiert werden die Drogen quer durch alle Bevölkerungsschichten. Abhängig von der Wirkung eignen sich bestimmte Drogen jedoch nicht für jeden Alltag. Während Heroin-Abhängige überwiegend sozial absteigen, sind Kokain und Methamphetamin an Stellen zu finden, an denen man am wenigsten damit rechnet, wie zum Beispiel im Bundestag. Marihuana wird von vielen Jugendlichen mindestens probiert, im Grenzgebiet ist der Konsum unübersehbar.

Generell sind die Konsumenten eher jung und männlich. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung gibt die Zahl der Konsumenten mit knapp fünf Prozent der Bevölkerung an. Konsum und Drogensucht müssen allerdings nicht zusammenfallen, im Bezug auf Cannabis schätzt man die Abhängigen im Promillebereich.

Auch bei Heroin und Kokain liegt die Zahl der Konsumenten auf einem niedrigen Niveau. Unter den Toten, die an der Folge ihrer Drogensucht sterben, sind hauptsächlich Heroinabhängige. 4/5 der Drogentoten sind Männer, jeweils über 20 Prozent sterben in Bayern und NRW. Immer wieder wird über Marihuana-Tote berichtet, die tatsächlichen Folgen sind noch zu großen Teilen ungeklärt.

Der Konsum illegaler Drogen allgemein sinkt in Deutschland jedoch. Dies ist auch daran abzulesen, dass bei immer besseren Kontrollen immer weniger Drogen beschlagnahmt werden. Das betrifft allerdings besonders Importdrogen wie Kokain und Heroin, die auf internationalen Handelswegen nach Deutschland kommen.

Amphetamine wie Ecstasy und das tückische Crystal Meth werden oft in Kleinstlaboren hergestellt, was den wachsenden Anteil dieser Drogen erklärt.

Hier finden Sie eine Übersicht über die gefährlichsten Drogen der Welt.

Alle News und Infos zum Thema Drogen finden Sie hier.