1. Panorama

US-Catcher verzehrte 240 Eier: "Mr. Sumo" ist tot

US-Catcher verzehrte 240 Eier : "Mr. Sumo" ist tot

London (dpa). Rodney Anoai (34), ein 266 Kilo schwerer US-Catcher, ist während einer Schaukampftournee in Liverpool gestorben.

Der Mann, der nach eigenen Angaben pro Tag 240 Eier sowie zwölf Hühnchenteile und einen Eimer japanischen Spezialreis aß, starb nach Ansicht der Polizei an Herzversagen.

Wie die "Daily Mail" am Mittwoch berichtete, hatte sich der auf Hawaii geborene Anoai als "Mr. Sumo" einen Namen gemacht. Zwei Mal wurde er zum Catch-Weltmeister der World Wrestling Federation (WWF) der USA ausgerufen, einmal besiegte er den mittlerweile zum Schauspieler und Showstar aufgestiegenen "Hulk Hogan". Anoai hatte erst in der vergangenen Woche im britischen Fernsehen darüber geklagt, dass britische Hotelzimmer nicht für einen Mann seiner Statur geeignet seien. Dem Zeitungsbericht zufolge wurde seine Leiche von sechs Männern aus dem Hotelzimmer getragen.

(RPO Archiv)