Lokalsport: Wirtz findet Torgefährlichkeit wieder

Lokalsport: Wirtz findet Torgefährlichkeit wieder

Einen souveränen Auftritt haben die Fußballerinnen des SV Budberg gestern gegen die SF Baumberg abgeliefert. Von Beginn an bemühte sich der Tabellenführer der Niederrheinliga vor allem um Abgeklärtheit in der Abwehrreihe. "Wir haben ruhig und kontrolliert gespielt", analysierte Trainer Jürgen Raab die Spielweise nach dem 2:0 (0:0)-Sieg.

In der ersten Halbzeit hatte der Aufstiegsaspirant schon reichlich Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Ein Abschluss von Yvonne Wirtz auf Höhe der Strafraumecke sprang noch vom Innenpfosten zurück ins Feld. Bei Alexa Steffans rettete die Baumberger ebenfalls das Aluminium. Kathrin van Kampen scheiterte nach einem Standard allein vorm Tor. "Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann wir treffen", so Raab. Nach dem Seitenwechsel platzte der Knoten bei Wirtz. Die Top-Torjägerin, die zuletzt mit ihrer eigenen Leistung haderte, erzielte mit einem Doppelpack die Saisontreffer 21 und 22 (54./63.). Mit der SVB-Defensive war der Übungsleiter diesmal zufrieden. Die Viererkette agierte diszipliniert, so dass die frierende Keeperin Kim Stawowy nur einen Schuss aufs Tor bekam. Es spielten: Stawowy; A. Hellfeier (80. Kimpeler), van Kampen, Heinen, Wirtz, Zugehör, S. Hellfeier (78. Brzeski), Steffans, Schneider, Meyer, Hake.

(sfk)