Lokalsport: Budberg bejubelt zweiten Kantersieg

Lokalsport : Budberg bejubelt zweiten Kantersieg

Bereits das zweite Torfestival haben die Niederrheinliga-Fußballerinnen SV Budberg gestern in der noch jungen Spielzeit gefeiert. Jägerhaus Linde wurde mit 8:1 (2:1) bezwungen. "Die Mannschaft hat heute die beste spielerische Leistung der Saison abgerufen", sagte Trainer Jürgen Raab, der auch nach dem direkt verwandelten, für Keeperin Sarah Pakulat unhaltbaren Freistoß (21.), nicht das Gefühl verlor, dass seine Elf nicht als Sieger vom Platz gehen würde.

Alice Hellfeier und ihre Schwester Scarlett hatten bis zur Pause die Partie für den Tabellenführer gedreht (35./42.). Nach dem Seitenwechsel brach Linde unter dem Budberger Tempo ein. Yvonne Wirtz erhöhte (55.). Innerhalb von acht irren Minuten startete Budberg dann blitzschnell eine Großoffensive. Erneut Scarlett Hellfeier, Wirtz, Julia Faupel und Alexa Steffans schraubten das Resultat auf 7:1 hoch (70./74./76./77.). "Jedes Tor war herausgespielt. Das war richtig schön anzusehen und eine sehr, sehr gute Mannschaftsleistung", freute sich Raab. Kathrin van Kampen erzielte den Abschlusstreffer (90.).

Es spielten: Pakulat; A. Hellfeier, van Kampen, Heinen, vom Eyser, Wirtz, S. Hellfeier (76. Meyer), Steffans, Faupel (77. Grimaldi), Hake, Peetz (77. Schmitz).

(sfk)
Mehr von RP ONLINE