1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Rheinberg: Fußballerinnen des SV Budberg werden weiter von Jürgen Raab trainiert

Fußball : SV Budberg setzt weiter auf sein Trainerteam

Jürgen Raab wird den Frauen-Regionalligisten auch in der neuen Saison betreuen. Auch sein Stellvertreter Dirk Pohl und Torwartcoach Chris Donabauer haben verlängert. Klaus Donner wird die zweite Mannschaft dagegen verlassen.

Für die Verantwortlichen aus der Fußball-Abteilung des SV Budberg war schnell klar, dass Jürgen Raab weiterhin die optimale Besetzung für den Trainer-Job der Frauen-Mannschaft ist, die in der Regionalliga spielt. Und nach Rücksprache mit den Führungsspielerinnen gab der Coach dem Sportlichen Leiter Henrik Lerch die Zusage für die Saison 2021/22. „90 Prozent der Mannschaft will in Budberg weiterspielen. Und ich fühle mich in dem Verein sehr wohl“, sagt Raab, der auch dabei bleiben würde, wenn die SVB-Fußballerinnen absteigen sollten. Die Regionalliga-Tabelle führt die Mannschaft seit Ende Oktober mit einem Sieg aus sechs Partien auf dem drittletzten Rang.

Mit dem 55-jährigen Coach haben auch sein Stellvertreter Dirk Pohl sowie Torwarttrainer Chris Donaubauer verlängert. Ob Co-Trainerin Nele Pacynski dabei bleibt, ist noch nicht geklärt. Sie ist schwanger und erwartet im Sommer ihr erstes Kind. Während der Großteil des Kaders auch im Falle eines Abstiegs in Budberg bleiben möchte, könnten zwei Spielerinnen aus beruflichen Gründen den SVB verlassen. Elona Sadiku sowie Sadiat Babatunde baten daher um Bedenkzeit. Jürgen Raab trainiert die erste Frauen-Mannschaft des SVB seit Juli 2017.

Für die zweite Frauen-Mannschaft, die in der Landesliga um Punkte spielt, muss der Fußball-Vorstand einen anderen Coach suchen. Klaus Donner, der den Posten im November 2019 übernahm, teilte Lerch mit, dass für ihn nach dieser Saison Schluss sei.

Der 62-Jährige möchte sich dann nach eigener Aussage nur noch auf seine Scoutingaufgaben beim Zweitligisten Borussia Bocholt konzentrieren. Wer Donners Job übernimmt, konnte Lerch noch nicht sagen. Der SV Budberg II belegt in der Landesliga den vierten Tabellenplatz.