Fußball : SV Issum ist mit seinem Abschneiden sehr zufrieden

Der B-Ligist startete mit zwei Niederlagen in die Saison. Dann verbesserte sich die Mannschaft mit einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage auf den siebten Tabellenplatz.

Die Unterbrechung der Fußball-Saison wegen des Corona-Lockdowns für den Amateursport kam für den SV Issum – wie für einige andere Mannschaften auch – sportlich gesehen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. „Das war für uns natürlich ärgerlich. Aber daran ist nichts zu ändern. Und das Problem haben die anderen Teams ja auch“, sagt der Issumer Co-Trainer Marvin van Stuijvenberg. Die Mannschaft hatte zuvor eine Serie in der Gruppe zwei der Kreisliga B des Kreises Kleve/Geldern gestartet. Sechs Spiele in Folge blieb der SV Issum ungeschlagen und verbesserte sich dadurch auf dem siebten Tabellenplatz. Eine Entwicklung, mit der am Anfang der Saison nicht unbedingt zu rechnen war. „Doch die Mannschaft musste sich erstmal finden“, sagt van Stuijvenberg mit Blick auf den Fehlstart. Denn der SV Is­sum hatte seine ersten beiden Partien der Spielzeit verloren.

Im Anschluss holte das Team dann aber zehn Punkte aus vier Begegnungen und war damit bereit für das Derby gegen den SV Sevelen II. Gegen den Lokalrivalen waren die Issumer in den vergangenen Jahren eher selten erfolgreich gewesen. Im Herbst klappte es dann mit dem erhofften Sieg. Das Prestigeduell wurde auf eigenem Platz mit 3:1 gewonnen. „Wir haben damit endlich einmal wieder ein Spiel gegen Sevelen für uns entschieden“, freut sich van Stuijvenberg.

Das anschließende 2:2 gegen den SV Veert II im letzten Spiel vor der Corona-Zwangspause konnte die Stimmung beim SV Issum dann auch nicht mehr sonderlich trüben. Denn, wie der Co-Trainer betont, war die Leistung in dieser Partie ebenfalls in Ordnung. Allgemein fällt das Fazit zur bisherigen Saison positiv für Marvin van Stuijvenberg aus. „Wir sind sehr zufrieden.“ Mit 14 Punkten auf dem Konto ist die Tabellenspitze inzwischen deutlich näher als die Abstiegszone.

In der Corona-Pause hielt sich die Mannschaft bislang durch gemeinsame Online-Trainingseinheiten fit. Dabei machte ein Spieler jeweils die Übungen für die anderen Kicker des Teams vor. „Das macht schon sehr viel Spaß. Die Stimmung in der Truppe ist weiterhin gut“, sagt van Stuijvenberg. Außerdem gibt es für die Spieler die Aufgabe, jeden Freitag zu joggen.

Damit sollte die Mannschaft für eine mögliche Wiederaufnahme der Saison fit sein. Marvin van Stuijvenberg geht allerdings nicht davon aus, dass mehr als die restlichen Partien der Hinrunde ausgetragen werden können. In diesen Begegnungen möchte der SV Issum dann den positiven Trend der letzten Spiele vor dem Lockdown bestätigen.