1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: 1:9 - der BSV Böninghardt bekommt "Haue"

Lokalsport : 1:9 - der BSV Böninghardt bekommt "Haue"

Mit einer herben Enttäuschung sind der TuS Borth und BSV Bönninhardt aus der Winterpause der Fußball-B-Liga zurückgekehrt. Späten Jubel gab's bei der DJK Labbeck/Uedemerbruch.

Fichte Lintfort II - SV Budberg II 0:3 (0:1). SVB-Trainer Tim Knies sah bei seiner Mannschaft zwar noch gewisse Anlaufschwierigkeiten, konnte insgesamt jedoch zufrieden mit der Vorstellung seines Teams sein. "Wir haben wenig zugelassen und unsere Tore gemacht - also alles in Ordnung", fand Knies. Für Budberg trafen Nils Nühlen (2) und Tim Hausmann.

SV Sonsbeck III - FC Rumeln/Kaldenhausen II 1:1 (1:0). Weniger zufriedenstellend verlief der Auftakt für die "Dritte" des SVS. Nach früher Führung durch Daniel Archut befanden sich die Hausherren zwar lange auf der Siegerstraße, verpassten es aber, für die Vorentscheidung zu sorgen. So gelang den Gästen eine Viertelstunde vor Schluss noch der Ausgleichstreffer.

SV Vynen/Marienbaum - TuS 08 Rheinberg 2:0 (1:0). Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Thomas Haal lieferte der SV Vyma eine überzeugende Vorstellung ab. "Wir haben eine gute Defensivleistung gezeigt und erfolgreich gekontert. Ich bin sehr zufrieden", freute sich der Rückkehrer nach dem Sieg durch die Tore von Lukas Menne (25.) und Lukas Lüttenberg (86.).

TuS Borth - SV Ginderich 1:1 (1:1). Bedient war hingegen Willi Hermanns, der Borther Trainer, nach der Punkteteilung gegen das Schlusslicht. Der dritte Punkt für den SVG war dabei keineswegs unverdient. Die Hausherren agierten zu träge und strahlten trotz Führung durch Armin Schüler (7.) keine Sicherheit aus. Jonas Goßens erzielte den Ausgleich.

SV Orsoy II - BSV Bönninghardt 9:1 (4:0). Coach Stefan Sander wollte nach dem Kantersieg nicht das Haar in der Suppe suchen: "Es ist zwar nicht alles Gold, was glänzt, aber heute können wir mal voll zufrieden sein." Der BSV fand quasi nicht statt, während die Hausherren sich in Torlaune zeigten. Denis Schieg (3), Julius Kurtz (2), Patrick Schneider (2) und Mathias Muczk trafen. Einen Treffer steuerte Florian Hertel per Eigentor bei. Auf der richtigen Seite traf beim BSV nur Tim Nitsch.

Concordia Ossenberg - SV Büderich 3:1 (1:1). Im Topspiel des Tages behielt der Tabellenführer nach einer spannenden Begegnung verdient die Oberhand und konnte seinen Vorsprung auf die Verfolger sogar weiter ausbauen. Nach Treffern von Majd Aabido (Ossenberg) und Markus Dachwitz (Büderich) sorgte Patrick Wielinski mit zwei Toren in der Schlussphase für den Sieg der Concordia.

FC Rumeln/Kaldenhausen - SV Budberg III 2:0 (1:0). Die "Dritte" des SVB ist der Auftakt in die Rückrunde missglückt. Gegen den FCR erzeugten die Gäste zu wenig Torgefahr, um Punkte mitzunehmen.

SV Grieth - DJK Labbeck/Uedemerbruch 1:2 (0:1). Der Spitzenreiter im Nachbarkreis hatte mit argen Personalproblemen zu kämpfen. Trotz dieser "katastrophalen Situation", wie sie Trainer Torben Sowinski beschrieb", gewann sein Team durch einen Treffer von Patrick Znak in der Nachspielzeit. Der Coach fand die "starke Moral" seiner Mannschaft klasse und sprach seinen Spielern ein dickes Lob aus. Jonas Brudnitzki hatte die DJK in Führung gebracht.

Die Partie zwischen der DJK Wardt und dem VfL Repelen II konnte nicht stattfinden, weil der Rasen nicht bespielbar war.

(jhei)