1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Willich: Beim „Einheitsbuddeln“ werden Ebereschen gepflanzt

Aktion in Willich : Beim „Einheitsbuddeln“ werden Ebereschen gepflanzt

In diesem Jahr werden Ebereschen gesetzt: Am diesjährigen „Tag der Deutschen Einheit“, also am Sonntag, 3. Oktober, lädt die Stadt Willich wieder zum „Einheitsbuddeln“ ein

Die Aktion findet diesmal am Wirtschaftsweg „Willicher Feld“ (ehemalige Landstraße zwischen Anrath und Willich) in Anrath ab 11 Uhr statt. In diesem Jahr werden, so Koordinator Udo Hormes vom Team Umwelt und nachhaltige Stadtentwicklung im Geschäftsbereich Stadtplanung, 21 Ebereschen (Sorbus acuparia Edulis) gepflanzt. Die Bäume konnten dieses Jahr als Container-Pflanzen beschafft werden, sodass „der frühe Pflanztermin diesmal hoffentlich nicht zu Pflanzenausfällen führen wird“, so Hormes. Im vergangenen Jahr hatte es erhebliche Ausfälle gegeben. „Zu der Pflanzaktion sind alle Willicher herzlich eingeladen, eigenes Werkzeug wie Spaten und Schaufeln können gerne mitgebracht werden“, sagt Udo Hormes.

Diese Eberesche ist ein kleiner Baum und erreicht eine maximale Höhe von zehn Metern. Ihre Blütezeit fällt in den Mai, zahlreiche Dolden mit kleinen weißen Blüten zieren dann den Baum, aus denen sich rote Beeren entwickeln. Die Vogelbeeren enthalten sehr viel Vitamin C und lassen sich zum Beispiel zu einem schmackhaften, herben Gelee verarbeiten. Im Herbst zeigt sich die Eberesche dann sehr farbenfroh. Das leuchtende Gelb-Orange der Blätter im Zusammenspiel mit den roten Früchten ergibt dann ein ganz besonderes schönes Farbenspiel. Durch die Baumpflanzung wird das Landschaftsbild hier aufgewertet und angereichert. Diese schöne Sorte wird oft als Alleebaum und wichtiges Vogel- und Bienennährgehölz gepflanzt, erläutert Hormes.