Wesel: Schwerer Unfall mit vier Verletzten auf L7 bei Flüren

Zusammenstoß bei Überholmanöver : Vier Verletzte bei Frontalunfall in Wesel

Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Wesel sind am Sonntag vier Menschen schwer verletzt worden, darunter ein zweijähriges Kind.

Die Emmericher Straße (L 7) bei Flüren blieb am gestrigen Sonntag gut drei Stunden lang gesperrt. Der schwere Unfall hatte sich in Höhe des Hauses Nummer 190 ereignet. Gegen 14.30 Uhr war es auf halber Strecke zwischen Heideweg und Bislicher Straße zu einem Zusammenstoß gekommen. Dabei wurde eine Frau (34) aus Wesel schwer verletzt. Sie musste per Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Auch drei weitere Beteiligte wurden schwer verletzt.

Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, war eine 51-Jährige aus Rees mit ihrem Pkw Richtung Wesel unterwegs und überholte auf der L 7 (früher B 8) mehrere Fahrzeuge, bis sie mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte, in dem zwei Erwachsene (42 und 34) und ein Kleinkind (zwei Jahre) saßen. Der Fahrer und das Kind wurden ebenso schwer verletzt wie die Reeserin, die eingeklemmte Beifahrerin hatte nach ihrer Bergung ausgeflogen werden müssen. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter Tel. 0281 1070 zu melden.

(fws)
Mehr von RP ONLINE