Heimatpreis für den Kulturkreis Marienthal

Frohe Kunde für Kulturmacher : Heimatpreis für den Kulturkreis Marienthal

Insgesamt waren 38 Vorschläge und Bewerbungen für den „Heimatpreis 2019 Kreis Wesel“ eingegangen.

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen, den „Heimatpreis 2019“ zu dritteln. Als einer von drei ausgezeichneten Vereinen wurde dabei der  Kulturkreis Marienthal ausgewählt. Jeder Preisträger erhält einen Betrag von 3.333 Euro. Die Marienthaler Kulturmacher sind bekannt für ihre Veranstaltungsreihen wie die Marienthaler Sommerabende und andere hochklassige Veranstaltungen. Die Programmmacher haben schon häufig ein Händchen dafür gezeigt, aufstrebende Künstler zu entdecken, die später hohen Bekanntheitsgrad erlangten. Auch in Hamminkeln wird es demnächst einen Heimatpreis geben, die Vergabe hat der Rat gerade beschlossen. Insgesamt waren 38 Vorschläge und Bewerbungen für den „Heimatpreis 2019 Kreis Wesel“ eingegangen. Der Arbeitskreis zur Vorbereitungen von Kulturveranstaltungen hatte im September über die Auswahl der Preisträger vorberaten. Um das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro breit zu streuen, hatte der Arbeitskreis dem Kreistag vorgeschlagen, drei Preisträger auszuzeichnen. 

Die anderen Sieger waren die „Interessengemeinschaft Heidschnucke“ (Moers, Neukirchen-Vluyn  und der Verein „Wardt zusammen“ (Xanten). Der Kreistag  hatte im April beschlossen, am Landesprogramm teilzunehmen und Kriterien zur Vergabe eines Heimatpreises festgelegt. Die Sieger werden an einem Wettbewerb auf Landesebene teilnehmen.

(thh)
Mehr von RP ONLINE