1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Volleyball: BW Dingden brennt auf Revanche

Volleyball : BW Dingden brennt auf Revanche

Regionalligist will sich für Hinspiel-Niederlage gegen Essen rehabilitieren.

BW Dingden ist in der Volleyball-Regionalliga der Damen in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die letzten beiden Partien konnte die Mannschaft von Trainer Olaf Betting jeweils mit 3:0 für sich entscheiden. Heute peilen die Blau-Weißen den dritten Sieg in Folge an. Gegner am Mumbecker Bach ist ab 16 Uhr der VC Allbau Essen. Ein Team, gegen das BWD noch etwas gutzumachen hat. "Die Leistung bei der 1:3-Niederlage im Hinspiel war wohl unsere schlechteste in dieser Saison. Dafür wollen wir uns rehabilitieren", sagt Betting.

Es geht dem Coach aber auch darum, mit seinen Schützlingen den vierten Tabellenplatz abzusichern. Der VC Allbau Essen hat als Fünfter nämlich nur zwei Zähler weniger auf dem Konto. "Wir wollen die letzten drei Saisonspiele gewinnen und dann sehen, wofür es am Ende gereicht hat", meint Betting. Auf BW Dingden warten nach dem Duell mit Essen noch lösbare Aufgaben gegen Bayer Leverkusen II und den Detmolder TV.

In personeller Hinsicht muss der Trainer heute auf Patricia Langhoff (beruflich verhindert) und Nadine Heynck (Rückenprobleme) verzichten. Dafür zählen Simone Weidemann und Eva Schmitz, die am vergangenen Wochenende ein starkes Debüt feierte, wieder zum Aufgebot. "Die Tabelle sagt, dass wir leichter Favorit sind", sagt Olaf Betting, der sich aber noch genau an das Hinspiel erinnern kann. "Da passte einfach gar nichts bei uns. Aufschlag, Annahme, Zuspiel — da war alles schlecht. Diesmal wollen und werden wir es aber besser machen", meint der Dingdener Coach.

(db)