Feuerwehreinsatz in Hamminkeln: Auto von Angler rollt in See

Feuerwehreinsatz in Hamminkeln : Auto rollt in See – nur wenige Zentimeter am Kopf eines Anglers vorbei

Der Angler hatte offenbar die Handbremse nicht angezogen. Mit einer Seilwinde wurde das Fahrzeug von der Feuerwehr Oberhausen an Land gezogen.

Ein Angler hat in Hamminkeln kurz nach dem Einschlafen im Zelt eine böse Überraschung erlebt: Sein eigenes Auto rollte in den Weikensee hinein – wenige Zentimeter am Kopf des Anglers vorbei. Vermuteter Grund für das Unglück ist, dass der Angler vergaß, die Handbremse zu ziehen. Der Mercedes rollte in den See und versank nach etwa zwei Minuten in dem See. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, war das Fahrzeug schon nicht mehr sichtbar. Nur anhand aufsteigender Luftblasen konnten die Einsatzkräfte dann noch erahnen wo das Auto sich befand.

Das Ordnungsamt der Stadt Hamminkeln beauftragte ein Abschleppunternehmen mit der Bergung und alarmierte Feuerwehr-Taucher-Einheit der Feuerwehr Oberhausen.

Die fanden den Mercedes nach kurzer Zeit bei völliger Dunkelheit in dem See in drei bis vier Metern Tiefe. Mit einer Seilwinde wurde das Fahrzeug dann an Land gezogen. Der Camper wurde von Freunden abgeholt. Seinen Wagen will er wieder instand setzen lassen. Von der Feuerwehr Hamminkeln waren insgesamt 35 Einsatzkräfte vor Ort.

(sep)
Mehr von RP ONLINE