Kaffee-Teufel sammelt 192 Euro für Kinder in Wermelskirchen

Wermelskirchener Rösterei unterstützt Jugendbüro: Kaffee-Teufel sammelt für Kinder

Seit Anfang Juni betreiben Tanja und Andreas Deus ihre Privatrösterei Kaffee-Teufel. Von Anfang an haben sie eine Sammeldose des Jugendbüros Wermelskirchen auf dem Tresen stehen.

Nun war die Dose voll – und es war Zeit, nachzusehen, wie spendabel die Wermelskirchener waren. Ganze 192,46 Euro ließen die Kunden der Rösterei für den guten Zweck springen. „Wir danken unseren Gästen, die mit ihrem Trinkgeld die Kinder in Wermelskirchen unterstützen“, sagt Tanja Deus.

Trotz des heißen und trockenen Sommers und der vielleicht nicht ganz optimalen Lage an der Eich hätten schon viele Kunden den Weg zum Café gefunden. Im Gegenzug erweiterten die Deus’ ihr Sortiment um zwei weitere Sorten auf nun 14 Reinsorten, vier Misch-Kaffeesorten und vier Misch-Espressosorten. Die zwei neuen Bohnen – Tarrazu aus Costa Rica und Sidamo aus Äthiopien – seien beide kräftig und würzig. Aber während sich Tarrazu eher für normalen Kaffee eigne, sei Sidamo perfekt für Espresso.

  • Kommen Und Gehen : Privatrösterei bietet eine Loretto-Röstung

Wenn am 3. November die Musiktour durch die Stadt zieht, ist im Übrigen auch Kaffee-Teufel mit dabei. Gustavo Felipe, Frontman der Band Casa d’Locos, wird im Café passend zum Getränk spanische und lateinamerikanische Lieder spielen. Wie schon zur Kirmes bereiten Tanja und Andreas Deus die kanarische Kaffeespezialität Barraquito zu. Das Getränk ist nichts für schwache Mägen: Auf gesüßte Kondensmilch kommt Likör 43, Milchschaum und Espresso – immer im Wechsel, ohne dass sich die Schichten mischen.⇥(chal)

Mehr von RP ONLINE