1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Carmen und Markus Zielke luden in Tente zur Revival-Party ein.

Tenter Badeteich : So nass wie damals am Badeteich

Mehr als 30 Jahre nach dem letzten Sommerfest am Tenter Badeteich luden Carmen und Markus Zielke in Tente zur Revival-Party ein.

Wer Carmen Zielke nach Erinnerungen fragt, der muss nicht lange warten. Die Anekdoten vom Tenter Badeteich sprudeln. „Es ist, als wäre es gestern gewesen“, sagt sie. Und dann erzählt sie von jenen Sommern in Kolfhausen, als es nach der Schule nur ein Ziel gab: den Teich. „Mittagessen, Badezeug holen und ab ins Wasser“, erzählt sie. Und dort warteten schon Klassenkameraden und Freunde.

Rund 30 Jahre später lässt sich der alte Badeteich kaum noch erahnen, aber die Erinnerungen sind frisch. Und auch deswegen spielten Carmen und Markus Ziele aus Tente mit der Idee, die alten Freunde nochmal zusammenzuholen und eine Revival-Party zu feiern. Die Idee nahm Schwung auf, als Markus Zielke im Freibad in Dabringhausen mit dem dortigen Vorsitzenden des Betreibervereins Dominik Roenneke ins Gespräch kam. Und er stellte fest: „So wie wir damals den Betrieb des Badeteichs in Eigenregie geführt haben, machen das heute die Ehrenamtliche in Dabringhausen.“ Weil Zielkes dieses Engagement unterstützten wollten, luden sie kurzerhand zum Mitfeiern in Tente ein.

  • Der Tenter Badeteich, hier ein Foto
    Charity-Veranstaltung fürs Freibad Dabringhausen : „Badeteich Revival“ in Tente
  • Im Eifgental wird am Samstag gewandert
    Wanderung in Dabringhausen : Tour von der „Domblick Höhe“ durchs Eifgental
  • Gerrit Schneider (links) sucht derzeit noch
    Freie Ausbildungsplätze in Wermelskirchen : Artgerechte Tierhaltung schätzen lernen

Mit viel Mühe hatten sie Feuerschale und bunte Lichter installiert, Bierwagen und Grill besorgt, Bänke aufgestellt und Musik organisiert. Am Ende litt die Idee unter dem Wetter. „Dabei ist das eigentlich nur Wasser“, stellte Carmen Zielke fest, „wie damals am Badeteich.“

Sie erzählten vom Landwirt in Kolfhausen, der dem eigens gegründeten Wassersportverein in Tente den Teich zum Baden überließ, von aufwändigen Befestigungsarbeiten, die der Verein leistete, von provisorischen Sanitäranlagen, Umkleidekabinen und einem Grillplatz. „Noch vor dem Sommer wurden die Kinder losgeschickt, um Schwimmkarten an den Haustüren zu verkaufen“, erzählte Carmen Zielke. Wer eine Karte erwarb, wurde kurzerhand Mitglied des Vereins und durfte seine Runden ziehen. Am Teich kannten sich alle. Markus Zielke übernahm zeitweilig den Vereinsvorsitz, und während der Grill am Wasser noch glühte, entstand Ende der 1980er-Jahre die Idee für ein erstes großes Sommerfest. „Auch um ein bisschen Geld reinzubekommen, um die Arbeiten am Teich leisten zu können“, erinnert sich Carmen Zielke. Damals feierten die Tenter zum ersten Mal im großen Stil für den Teich. Daraus wurde eine Tradition. Als der Verein Anfang der 1990er-Jahre dann den Auflagen nicht mehr gerecht werden konnte und den Badebetrieb einstellte, blieben die Erinnerungen an rauschende Partys.

Daran wollten Zielkes mit Unterstützung von Dominik Roenneke und den Ehrenamtlichen aus Dabringhausen nun anknüpfen. „Seit ich von dem Tenter Badeteich weiß und unsere Schwimmgäste darauf anspreche, höre ich immer wieder von Menschen, die den Teich kannten“, erzählte Roenneke und freute sich über den Einsatz der Tenter. Schließlich kommt der Erlös auch dem Freibad zugute.