Kommunalpolitisches Praktikum in Viersen

Kommunalpolitisches Praktikum in Viersen : Jugendliche halten ihre eigene Ratssitzung ab

Mit einer nachgestellten Ratssitzung im Sitzungssaal des Forums am Rathausmarkt ist das kommunalpolitische Praktikum zu Ende gegangen. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe übergab Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) den jungen Teilnehmern ein Zertifikat.

Das kommunalpolitische Praktikum (Kopra) wird von Stadtverwaltung, Schulen und Ratsfraktionen gemeinsam organisiert. Gegenüber den Vorjahren gab es 2019 eine Neuerung: Bislang war die neunte Klasse die Untergrenze, jetzt öffnete sich das Kopra erstmals für  Schüler ab der siebten Klasse. Die Teilnehmer trafen sich mit Kommunalpolitikern, konnten sich über die Rollen von Politik, Verwaltung und Bürgern bei der politischen Entscheidungsfindung in einer Stadt informieren. Anschließend nahmen sie unter anderem an einer Fraktionssitzung nach ihrer Wahl teil, besuchten außerdem eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

(RP)