1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

CDU-Gemeindeverband Brüggen setzt auf Kontinuität

Parteien in Brüggen : CDU-Gemeindeverband setzt auf Konstanz

Die Wahlen brachten die Bestätigung für fast alle aus dem Vorstandsteam – und auch für den Vorsitzenden Günter Wynen. Er erhielt 35 Ja-Stimmen und eine Nein-Stimme.

Die Mitglieder im CDU-Gemeindeverband Brüggen setzen auf Kontinuität: Günter Wynen bleibt der Vorsitzende des 165 Mitglieder zählenden Verbands. 39 von ihnen waren zur Versammlung auf den Genholter Hof gekommen; das sind knapp 24 Prozent. In der Burggemeinde mit 15.915 Einwohnern gehört rund ein Prozent zur CDU. Ein Drittel der Mitglieder sind Frauen, das Durchschnittsalter liegt bei 60,3 Jahren.

  Wynen erhielt 95 Prozent der Stimmen. 35 der 38 abgegebenen Stimmen waren Ja-Stimmen, es gab  eine Nein-Stimme und zwei Enthaltungen. Es ist ein Ergebnis, mit dem er sehr zufrieden sein kann, meinte Wahlleiter Marcus Optendrenk unter dem Beifall der Mitglieder.

Als eine Stellvertreterin wurde Heike Brockes (in Abwesenheit) gewählt; sie folgt auf Claudia Wolters, die nicht erneut kandidierte. Das Ergebnis der Blockwahl, bei der 50 Prozent der abgegebenen Ja-Stimmen erforderlich waren: Brockes 32 Stimmen, Jürgen Offermanns 36 Stimmen und Bernd Vits 32 Stimmen. Offermanns und Vits wurden wiedergewählt. Frank Wende wurde  als Geschäftsführer und Mitgliederbeauftragter  ebenso einstimmig bestätigt wie Berthold Bauer als Schatzmeister. Als Beisitzer gehören weiterhin zum Vorstand Daniel Hautzer (34 Stimmen), Berit Hesse (29), Gabriele Jablonski (33), Klaus Lamers (36), Dieter Lankes (30), Erich Lehnen (34) und Johannes Weiß (31), neu hinzu kam Benedict Wynen (35).

  • Für eine Woche war die Jukuwe
    Abstimmung in der Jukuwe Xanten : Bei U18-Wahl in Xanten landet die CDU vor der SPD
  • Der JU-Vorstand: Aliya Beivers, Marvin Kyrion,
    Politik in Dormagen : Neuer Vorstand der Jungen Union
  • Reiner Haseloff (CDU), amtierender Ministerpräsident von
    Nach Dämpfer in erstem Durchgang : Haseloff in zweitem Wahlgang erneut zum Ministerpräsidenten gewählt

Bürgermeister Frank Gellen und Fraktions-Chef Klaus Lamers berichteten aus der Verwaltung und der Ratsarbeit. Lamers nannte die Sitzverteilung im Rat „schwierig“. Die CDU bleibe aber verlässlich und stehe zu getroffenen Ratsentscheidungen wie etwa zur Umgestaltung des Kreuzherrenplatzes  CDU-Bundestagskandidat Martin Plum appellierte kurz vor der Wahl,  um jede Stimme für die CDU zu werben.