1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Hedwig Lange ist seit 25 Jahren die Leiterin der Caritas und der Kleiderstube in St. Tönis

Hedwig Lange, Leiterin der Caritas und der Kleiderstube : Engagement aus christlichem Glauben

Hedwig Lange ist seit 25 Jahren die Leiterin der Caritas und damit auch der Kleiderstube in St. Tönis.

Hedwig Lange engagiert sich seit mehr als 50 Jahren in der katholischen Gemeinde St. Cornelius. Dabei liegen der heute 81-Jährigen die Bedürftigen besonders am Herzen. „Jeder soll einen warmen Mantel haben, der ihn durch den Winter bringt“, findet die St. Töniserin. Aber bei ihr sind das nicht nur leere Worte. Jeden Dienstagnachmittag ist die Seniorin gemeinsam mit zehn weiteren Ehrenamtlerinnen in der Caritas-Kleiderstube am Kirchplatz anzutreffen, wo sie nicht nur dafür sorgt, dass jeder, der Bedarf hat, einen warmen Mantel bekommt. Auch Schuhe, Hosen, Pullover, Schlafanzüge, Bettwäsche, Handtücher, Geschirr, Besteck, Spiele, Puzzle, Kuscheltiere und vieles mehr findet sich in der gut sortierten Einrichtung der Caritas St. Cornelius, deren Vorsitzende Hedwig Lange seit 25 Jahren ist.

„Es kommen jede Woche um die 30 Menschen, um für sich und ihre Familie Kleidung und Hausrat zu holen“, erzählt die Leiterin. Für die Kunden ist die Ware kostenlos. „Alles, was es hier gibt, ist gespendet“, sagt Hedwig Lange. Und die Spendenbereitschaft der St. Töniser ist seit Jahren ungebrochen: „Wir haben immer genug Sach- und Kleiderspenden und finden für jeden, der zu uns kommt, das Richtige“, sagt die 81-Jährige. Viele der Besucher sind Geflüchtete, aber die Kleiderstube steht allen Menschen offen. „Es ist aber so, dass besonders die älteren St. Töniser sich schämen, zu uns zu kommen“, weiß die Seniorin.

Deshalb hilft die Pfarrcaritas auch auf anderem Weg. Von dem Eintrittsgeld, das beim Elisabethfest zusammenkommt, und von den Geldspenden der Adventssammlung werden zu Ostern und Weihnachten Lebensmittel und kleine Geschenke für Menschen gekauft und verpackt, die nicht so viel Geld haben. Alle zwei Monate gibt Hedwig Lange in ihrer Funktion als Leiterin der Caritas außerdem Lebensmittelgutscheine an Bedürftige aus. Etwa 200 Familien profitieren davon.

Vor vielen Jahren hatte die St. Töniserin die Idee, eine kostenlose Lebensmittelausgabe nach dem Vorbild der Tafeln ins Leben zu rufen. Aus verschiedenen Gründen ist das gescheitert. Umso glücklicher war sie, als die Tönisvorster Hilfe aus der Bürgerschaft heraus entstand, für deren Lebensmittelausgabe sie gerne die Kleiderstube zur Verfügung stellte, bis der Verein zunächst im Marienheim – wo übrigens einst auch die Kleiderausgabe der Caritas ihren Anfang genommen hat – und später an der Jahn-Sportanlage eine Bleibe fand.

Auf die Frage, warum sie sich seit so vielen Jahren so sehr für Menschen engagiert, die Hilfe brauchen, sagt Hedwig Lange schlicht: „Das kommt aus meinem christlichen Glauben heraus.“

(RP)