Tönisvorst: Ein Jahr Unternehmer-Initiative für Medeor

Tönisvorst : Ein Jahr Unternehmer-Initiative für Medeor

Seit dem Erdbeben in Nepal am 25. April wird bei Action Medeor rund um die Uhr gearbeitet. Bereits 20 Tonnen Hilfsgüter wurden auf den Weg ins Himalaya gebracht, drei Mitarbeiter bauen vor Ort eine Medikamentenverteilstation auf. Doch gestern wurde für zwei Stunden in der Zentrale des Medikamentenhilfswerkes durchgeatmet und gefeiert: Grund war der erste Geburtstag der Unternehmer-Initiative Niederrhein. Außerdem stellte sich mit dem Einzelhandelsverband Krefeld Kempen Viersen ein neuer regionaler Partner von Action Medeor vor.

Die weltweite Hilfe und Unterstützung lebt von Spenden und der Unterstützung vieler. Hier trifft Action Medeor auf die Netzwerke der Unternehmer. Ohne solche Partner sei die Arbeit von Action Medeor in diesem Rahmen nicht möglich, erklärte gestern Bernd Pastors, Sprecher des Vorstandes von Action Medeor.

Im Mai 2014 taten sich vier Unternehmer der Region in der Unternehmer-Initiative Niederrhein zusammen, um Action Medeor zu unterstützen. Gründer Christian Hülsemann aus St. Tönis sieht in der "UI" kein Label für gute Menschen. Diese neue Initiative will nicht nur Geld sammeln und spenden, sondern Firmen und Mitarbeiter für eine Idee einbringen. Mit einem regionalen Partner wie Action Medeor sei ein intensiver Austausch möglich. Hülsemann und Carlo Schacht sind beeindruckt, wie Action Medeor Verantwortung in der Welt übernimmt. Christian Hülsemann sieht die Unternehmer-Initiative auch als eine Rückbesinnung auf Werte der 1950er- und 60er Jahre, in denen Unternehmer Verantwortung für Mitarbeiter und die Region übernahmen. Carlo Schacht von CarConnection freut es aber auch besonders, "dass der Kreis der Unterstützer im Laufe des Jahres durch verschiedene Veranstaltungen wie den Rheinischen Abend oder den Apfelblütenlauf die Bekanntheit von Action Medeor erhöhen und Spenden von insgesamt über 50 000 Euro sammeln konnte." Jedes Unternehmen, das sich engagieren wolle, sei willkommen. Die Initiative erhebe keine Mitgliederbeiträge und halte keine festen Treffen ab.

Auch der Einzelhandelsverband Krefeld Kempen Viersen ist jetzt neuer Netzwerkpartner. So wird das Verbandsmitglied Schiefbahner Werbegemeinschaft bereits auf "Mein Fest" am 14. Juni für Action Medeor werben. Der Einzelhandelsverband will dazu beitragen, so stellvertretender Vorsitzender Rainer Höppner, für Action Medeor neue Spender zu gewinnen, die Bekanntheit zu erhöhen, die regionale Verankerung zu fördern und die Netzwerke stärken. Den Startschuss wird der Verband am 14. August im Rahmen des Handelsevents geben.

(RP)