1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Die zwölfte Auflage des Kreis-Laufs des Kreissportbunds Viersen startete in diesem Jahr bei Action Medeor in Vorst.

Kreis-Lauf : Sich selbst und anderen Gutes tun

Die zwölfte Auflage des Kreis-Laufs des Kreissportbunds Viersen startete in diesem Jahr in Tönisvorst. Start und Ziel war die Geschäftsstelle des Medikamentenhilfswerks Action Medeor in Vorst.

Erfahrene Sportler, Hobbyläufer und Laufanfänger waren am Sonntag wieder eingeladen, am Walking- und Laufevent des Kreissportbunds teilzunehmen. Auf einer Strecke von fünf Kilometern ging es von der Geschäftsstelle des Medikamentenhilfswerks Action Medeor quer durch die Huverheide, vorbei an Bauernhöfen und wieder zurück zum Startpunkt. Wahlweise konnten die Läufer die Strecke auch ein zweites Mal absolvieren.

Landrat und Schirmherr des Kreis-Laufs, Andreas Coenen, der auch selbst an den Start ging, bedankte sich noch vor Beginn. „Ich will danke sagen. An alle, die mitlaufen, und an alle, die das hier organisiert haben.“ Ein besonderes Dankeschön galt den Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, die den Kreis-Lauf erst ermöglichten. Gemeinsam mit Tönisvorsts Bürgermeister Thomas Goßen begrüßte er um 10 Uhr außerdem alle Starter und forderte zum Spenden auf.

 10.795 Euro kamen am Ende beim Kreis-Lauf für das Medikamentenhilfswerk Action Medeor zusammen.
10.795 Euro kamen am Ende beim Kreis-Lauf für das Medikamentenhilfswerk Action Medeor zusammen. Foto: Wolfgang Kaiser

Im Mittelpunkt standen auch in diesem Jahr keine Platzierungen, Zeiten oder Rekorde, sondern vielmehr die Gesundheit und die Freude an Bewegung. „Wir wollen auf den gesundheitlichen Aspekt aufmerksam machen und Sportliche sowie Freizeitläufer wieder in Bewegung bringen“, sagte Klaudia Schleuter, Veranstalterin des Kreissportbunds. Dabei sei jedes Alter willkommen, am Lauf teilzunehmen. Der Kreis-Lauf findet alle zwei Jahre an einem anderen Standort statt. Als kommender Start- und Zielpunkt sind die noch fehlenden Orte Willich und Grefrath vorgesehen. „Der Kreis-Lauf hat einen anderen Charakter als andere Läufe, bei denen es um Zeit und Rekorde geht. Hier soll der Spaß ganz klar im Vordergrund stehen.“

  • Gute Tat in Vorst : Unternehmer-Initiative finanziert Beatmungsgerät für Indien
  • Eine Wildbiene - zum Schutz dieser
    Ökologisch und sportlich im Stadtteil unterwegs : Zum ersten Mal findet in Wersten der Bienenlauf statt
  • Zu einer Rallye lädt das Kreisjugendamt
    Kreisjugendamt lädt zu Rallyes ein : Action-Tag für Kinder und Jugendliche in Korschenbroich und Jüchen

Gestartet wurde in vier Geschwindigkeitsgruppen: 5.30 Minuten pro Kilometer sowie 6 Minuten, 6.30 und 7 Minuten pro Kilometer sowie und eine Gruppe Nordic Walker. Die Teilnahme war wie immer kostenlos. Abgerundet wurde da Programm außerdem durch viele Informationen rund um Gesundheit und Breitensport im Kreis Viersen inklusive kleinem Gesundheits-Check. Hier konnten die Läufer innerhalb weniger Minuten wichtige Werte ermitteln lassen. „Wir messen den Fettgewebeanteil, den BMI und die Sauerstoffsättigung“, erklärte Frank Weiß, Leiter des Krevital-Instituts für Gesundheitsförderung.

Für Verpflegung war ebenfalls gesorgt. Neben einem Sparschwein, das für Spenden bereitgestellt wurde, standen für die Sportler nach dem Lauf schon Kuchen und Getränke bereit.

Bürgermeister Thomas Goßen, der ebenfalls am Lauf teilnahm, wies noch einmal auf die Spenden für Action Medeor hin. „Wir würden die Gelegenheit gerne nutzen, letztlich auch dieses Sparschwein zusammen mit den Erlösen aus dem Apfelblütenlauf zu füttern.“ Das Medikamentenhilfswerk setzt sich mit Arzneimitteln und medizinischen Geräten für die Gesundheitsversorgung der Menschen in Entwicklungsländern ein. Bereits beim jährlich stattfindenden Apfelblütenlauf spenden die Teilnehmer mit ihrer Anmeldegebühr einen Teil an Action Medeor.

Mit einem grünen Bändchen und der zugehörigen Nummer, das jedem Läufer zugeteilt wurde, nahm man außerdem automatisch an einer Verlosung teil. Siegfried Thomaßen, Präsident der Hilfsorganisation freute sich über die Teilnahme aller Läufer und Organisatoren. „Heute steht ihre sportliche Aktivität im Vordergrund“, sagte er.

Der Kreis-Lauf wird unter anderem unterstützt vom Kreissportbund, von der NEW, der Sparkasse Krefeld, der AOK, dem Landessportbund und Action Medeor.