1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Volleyball: Wernitz tauscht Begemann im Sand gegen Wegter aus

Volleyball : Wernitz tauscht Begemann im Sand gegen Wegter aus

Es waren drei tolle und erfolgreiche Jahre. Aber am Ende war die Luft raus. So fasst Daniel Wernitz, Zweitliga-Spieler der Solingen Volleys, die Trennung von seinem Beachvolleyball-Partner Valentin Begemann (Hamburg) zusammen.

"Wir haben uns im August entschieden, dass wir eine Veränderung brauchen und daher getrennte Wege gehen", sagt der 27-Jährige, der nun bekanntgab, einen neuen Beach-Partner gefunden zu haben. Es ist ein Ex-Mitspieler: Henning Wegter, der in der Saison 2013/14 für Solingen spielte, zuvor viele Jahre in der Bundesliga aktiv war und nun in der Zweiten Liga für Rüsselsheim aufläuft.

"Wir kennen und schon lange, haben auch schon mal überlegt, ein Team zu bilden", sagt Wernitz. "Da wir beide 27 Jahre alt sind, haben wir uns gesagt: Wenn, dann jetzt." Und es scheint nicht nur zwischenmenschlich, sondern auch sportlich optimal zu passen. Der Zwei-Meter-Mann Wegter ist als Mittelblocker eine Bank am Netz, Wernitz (1,83 m) der quirlige Abwehrspezialist. Wahrscheinlich, sagt der Außenangreifer, werden sie als Team für die Volleys starten.

In den vergangenen drei Tagen stand das erste Training auf dem Programm - in Witten. Auch in Düsseldorf, Mainz und Wiesbaden werden Winter-Einheiten anstehen, im Frühling und Sommer soll unter freiem Himmel in Köln und Solingen trainiert werden. Ein Trainingslager um Ostern ist bereits in Planung, ehe Ende April/Anfang Mai die Turniere starten. "Wir wollen die ,smart beach tour' spielen und uns am Ende hoffentlich für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorf qualifizieren", sagt Wernitz.

(sbi)