Handball-Bundesliga: Bergischer HC ist klarer Sieger im Bergischen Derby

Handball-Bundesliga : BHC ist klarer Sieger im Bergischen Derby

Neun Spieltage vor Saisonende hat der Bergische HC auch die letzten rechnerischen Zweifel ausgeräumt: Mit dem 29:22 (14:11)-Erfolg beim VfL Gummersbach ist dem Handball-Erstligisten der Klassenerhalt sicher.

Angesichts der bisherigen Leistungen in dieser Saison und der Tabellenplatzierung hat es ohnehin keine Zweifel mehr gegeben, dass der Bergische HC noch in Abstiegsgefahr geraten könnte. Nach der souveränen Vorstellung beim VfL Gummersbach steht fest: Bei 19 Punkten Vorsprung auf den Tabellenvorletzten SG BBM Bietigheim könnten sich die Löwen in ihren neun verbleibenden Partien neun Niederlagen erlauben, um trotzdem den Klassenerhalt sicher zu haben.

Sich mit 27 Pluspunkten zufrieden zu geben, davon ist man im BHC-Lager als Tabellensiebter weit entfernt. „Wir werden schauen, was noch geht“, sagte der fünffache Torschütze Daniel Fontaine vor laufender Fernsehkamera nach dem 29:22 (14:11)-Auswärtssieg beim VfL Gummersbach.

Nur in der Anfangsphase hatten die Löwen etwas Mühe. Mit einer Vier-Tore-Serie übernahm das Team von Trainer Sebastian Hinze erstmals die Führung (14. / 6:5), die bis zur 27. Minute erstmals auf vier Treffer ausgebaut wurde.

In der zweiten Halbzeit war es vor allem der eingewechselte Keeper Bastian Rutschmann, der mit einer Parade nach der nächsten dafür sorgte, dass der BHC mit sieben Treffern Differenz das Bergischer Derby für sich entschied.

(gra)
Mehr von RP ONLINE