Rommerskirchen: Betrüger gibt sich als Polizist aus

Rommerskirchen: Betrüger gibt sich am Telefon als Polizist aus

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss erhielt einen Hinweis auf einen offenbar betrügerischen Anruf, bei dem sich ein bislang Unbekannter als Polizeibeamter ausgab.

Einen solchen Anruf erhielt am Montagabend eine Bewohnerin aus Rommerskirchen. Am anderen Ende der Leitung behauptete eine männliche Person, von der Polizei zu sein. Im Zuge des Gesprächs erkannte die angerufene Seniorin offenbar, dass es sich um eine betrügerische Masche handelt und beendete daraufhin das Telefonat. Anschließend verständigte sie die "richtige" Polizei.

Es kam im vorliegenden Fall nicht zu einer weiteren Kontaktaufnahme, so dass auch kein Schaden entstand. Die Masche der Betrüger ist nicht neu. Üblicherweise bietet der falsche Kripobeamte im weiteren Gesprächsverlauf an, die Wertgegenstände sicher bei der Polizei zu verwahren. Dafür würde ein Kollege vorbeikommen und diese abholen.

  • Betrüger geben sich am Telefon immer
    Falsche Beamte in Grevenbroich : Polizei sucht nach glatzköpfigem Betrüger

Tipps der "echten Polizei", um nicht Opfer von Betrügern zu werden: Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten heraus. Beenden Sie das Gespräch - legen Sie auf. Lassen Sie sich nicht einschüchtern oder drängen. Notieren Sie - wenn möglich - Uhrzeit des Anrufes, den Namen des angeblichen Polizisten und die Telefonnummer. Rufen Sie anschließend die Polizei an (02131-3000 oder den Notruf 110) und erstatten Sie eine Anzeige.

(ots)