Basketball : TG landet Überraschungscoup

Die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss haben den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Das Team von Trainer Mathias Gierth siegte in heimischer Halle gegen den Bundesliga-Absteiger SG BBZ Opladen mit 72:58.

Zwei Minuten vor dem Abpfiff konnte sich Mathias Gierth erstmals entspannt zurücklehnen und die restlichen Sekunden der Partie genießen. Zu diesem Zeitpunkt führten die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss mit 13 Punkten gegen den Tabellenvierten aus Opladen und waren auf dem besten Weg, den zweiten Sieg in Folge einzufahren. "Da war ich mir sicher, dass nichts mehr schiefgehen würde", erinnert sich der Trainer des Liganeulings.

Bis zum 72:58-Erfolg (16:14, 16:15, 16:16, 24:13) gegen den Bundesliga-Absteiger war es allerdings ein hartes Stück Arbeit gewesen, denn bis ins letzte Viertel hinein hatte sich kein Team einen Vorteil erarbeiten können. Zwar führten die Gastgeberinnen über die gesamte Spielzeit, vorentscheidend absetzen konnten sie sich aber nicht. So gingen die Neusserinnen lediglich beim Stande von 32:29 mit einem Drei-Punkte-Vorsprung in die Halbzeitpause. "Das war die ganze Zeit eine enge Kiste", befand auch Gierth, der wie schon in der Vorwoche voll des Lobes für seine Mannschaft war: "Die Mädels haben fantastisch verteidigt und den Gegner zu Fouls gezwungen."

Grundsteine zum Erfolg waren aus Sicht des TG-Trainers aber zwei Dinge. "Zum einen stimmt die Einstellung endlich, so dass wir uns auch von guten Aktionen des Gegners nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen, und zum anderen haben wir uns mit Danielle Cooper eindeutig verstärkt", so Gierth. Und dabei meint der 33-Jährige nicht nur die 18 Punkte, die für die US-Amerikanerin am Ende der Partie zu Buche standen: "Durch sie werden alle anderen Spielerinnen besser, sie schafft Räume, die der Rest der Mannschaft ausnutzen kann", zollt Gierth seiner Aufbauspielerin Respekt.

(NGZ)