Kommentar : Voltigierfans schauen in die Röhre

Da wird sich der Welt-Pferdesportverband (FEI) sicher keine Freunde machen im Lager der Voltigierer und ihrer Fans. Die schauen am Wochenende, wenn im niederländischen Ermelo die Europameistertitel bei Männern und Frauen und die bei den Junioren-Weltmeisterschaften vergeben werden, im Wortsinne in die Röhre.

Während nämlich die ersten drei Wettkampftage live auf der Webseite des Veranstalters übertragen werden, gibt es an den beiden Finaltagen (Samstag und Sonntag) bewegte Bilder nur gegen Bezahlung. 15,99 Euro sind für ein Monatsabo auf FEI.TV zu berappen – preiswertere Tagesabonnemments gibt es keine. Ganz schön happig für die meist jugendlichen Anhänger dieser Sportart und ganz schön kleinlich für einen Verband, der überall mit protzigen Schweizer Luxusuhren wirbt. Schade, wenn der Kommerz und die Gier nach ein paar Dollars mehr jetzt auch noch den bisher so lupenreinen Amateursport Voltigieren erreicht, dessen Aktive sicher nichts von den zusätzlichen Einnahmen abbekommen. Und noch eine schlechte Nachricht für alle, die mangels Livebildern sich vielleicht noch auf den Weg ins nahe Ermelo machen wollen: Die Finaltage sind ausverkauft. Volker Koch