Handball: Neusser HV landet gegen Witzhelden den zweiten Sieg in Folge

Handball : Neusser HV landet den zweiten Sieg in Folge

Die Mannschaft von Trainer Christian Hentschel schlägt den TV Witzhelden mit 24:23.

Eine ungewohnte Erfahrung für die Oberliga-Handballerinnen des Neusser HV: Eine Woche nach dem 30:17-Erfolg in Rheinhausen feierten die Schützlinge von Trainer Christian Hentschel mit dem 24:23 (Halbzeit 12:13)  gegen den TV Witzhelden den zweiten Sieg in Folge. Kein Wunder, dass der Coach ganz aus dem Häuschen war: „Ein jeckes Ding! Das hat Spaß gemacht!“ Allerdings mussten die Gastgeberinnen, die mit jetzt 8:10-Punkten den Anschluss ans breite Mittelfeld hergestellt haben, bis zum Schluss zittern. Erst als Torfrau Julia Sorg beim letzten Angriff der Gäste ihren Kasten zu vernageln wusste, durfte gejubelt werden. „Ihre Paraden waren wichtig“, sagte Hentschel, mochte jedoch keine Spielerin hervorheben. „Wir haben als Team diese Partie für uns entschieden.“ Entscheidend war letztlich, dass es dem Regionalliga-Absteiger in der zweiten Hälfte gelang, reifer und geduldiger aufzutreten. Klasse fand der Trainer außerdem, „wie die Mannschaft die Ansagen in den Auszeiten umgesetzt hat.“ Sein Fazit: „Wir hatten nach dem Seitenwechsel etwas mehr vom Spiel, weshalb der Sieg wohl in Ordnung geht.“ Am Samstag ab 17.30 Uhr sind die Neusserinnen beim Rheydter TV gefordert. Hentschel: „Dann können wir diesen Erfolg vergolden.

Für den NHV trafen gegen Witzhelden: Kim Klause (8/3), Schut (6), Kaphahn (3), Becker (2/2), Gotzes (2), Langer, Emmerich, Lisa Klause (je 1).