Lokalsport: Leichlingen und Witzhelden siegen

Lokalsport: Leichlingen und Witzhelden siegen

Die Kreisliga-Fußballer des SCL und VfL dürfen sich ebenso über drei Punkte freuen wie die Reserve des SSV Lützenkirchen. Nur TuS 05 Quettingen patzt.

Fußball-Kreisliga-B, Solingen, Gruppe 1: SSVg 06 Haan II - TuS 05 Quettingen 7:0 (1:0). Spätestens nach der desaströsen Vorstellung in Haan brauchen sich die Quettinger keine Hoffnungen mehr auf den Sprung in die Kreisliga A zu machen. Bei acht Punkten Rückstand auf den zweiten Rang muss sich der TuS eher nach hinten absichern. Nach einer halben Stunde erzielten die Haaner den ersten Treffer, direkt nach der Pause fiel das 2:0. Spätestens beim 3:0 (54.) war das Verfolgerduell entschieden und die Platzherren schoben sich mit einem überaus deutlichen Erfolg an den Quettingern in der Tabelle vorbei.

SSV Lützenkirchen II - BV Gräfrath II 6:3 (1:1). Im Kampf um den Klassenerhalt sammelten die Lützenkirchener Reserve-Fußballer wichtige Punkte und setzten sich zu Hause gegen den direkten Konkurrenten aus Solingen-Gräfrath durch. Nach dem 0:1-Rückstand (30.) profitierten die Gastgeber von einem Eigentor des Gegners kurz vor dem Seitenwechsel. Giuseppe Mazzola stellte mit seinem Doppelpack (47./52.) die Weichen frühzeitig auf Sieg. Malte Kappertz (54.) und Frederik Miebach (60./79.) trugen sich ebenfalls noch in die Torschützenliste ein. Den Gästen gelangen in der Schlussphase aber ebenfalls noch zwei Treffer für ein freundlicheres Ergebnis.

  • Lokalsport : TuS Quettingen geht beim Aufstiegskandidaten unter

VfB 06 Langenfeld III - SC Leichlingen 1:3 (0:1). Beim Abstiegskandidaten in Langenfeld ließen die Leichlinger nichts anbrennen und fuhren die drei Punkte ein. Jan-Lucas Zimmermann gelang in der 40. Minute der wichtige Führungstreffer. Justin Sundermann erhöhte eine Viertelstunde vor dem Abpfiff. Zwar gelang den Platzherren kurz danach der 1:2-Anschlusstreffer, doch Besnik Maqastena sorgte zwei Minuten vor Spielende für die endgültige Entscheidung zugunsten des SCL.

Gruppe 2: VfL Witzhelden - Sport-Ring Solingen 1880/95 1:0 (0:0). Im Aufstiegsrennen haben sich die Witzheldener Fußballer eindrucksvoll zurückgemeldet und den Tabellenzweiten aus Solingen niedergerungen. Bei zwei weniger absolvierten Partien als das Sport-Ring-Team haben die Höhendorfer nun wieder alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Das Tor des Tages erzielte Witzheldens Routinier Marcus Banken nach etwas mehr als einer Stunde. "Wir haben sehr gut verteidigt und die Begegnung kontrolliert", sagte VfL-Trainer Oliver Heesen, der sich über den 14. Saisonsieg seines Teams freuen durfte.

(lhep)