1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Erwachsenen- und Familienbildung: Bildung zum gleichen Preis

Erwachsenen- und Familienbildung : Bildung zum gleichen Preis

Mit einem umfassenden Kursprogramm startet das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach-Korschenbroich ins neue Jahr. Die gute Nachricht vorweg: Die Kursgebühren bleiben stabil.

Pesch Vieles wird derzeit teurer. An Bildung soll allerdings nicht gespart werden. Um so mehr freut es den Forumsleiter Franz-Josef Unland (50), dass er seine zweite Jahresprogramm-Präsentation mit einer guten Nachricht verbinden kann: "Die Kursgebühren bleiben auch im Jahr 2010 stabil." Und damit nicht genug: Den aktuellen Umfang von mehr als 4500 Unterrichtsstunden bei rund 4000 Teilnehmern strebt der Forums-Leiter mit seinem Team auch für das bevorstehende Jahr an. Federführend für das Korschenbroicher Stadtgebiet ist die pädagogische Mitarbeiterin Kornelia Baumeister (54), die mit allen Pfarren, aber auch mit den drei Korschenbroicher Familienzentren, dem Kreisjugendamt und den Heimatvereinen eine enge Kooperation pflegt.

Für das Jahr 2010 wartet Franz-Josef Unland dann auch gleich mit vier neuen Nachrichten auf: Erstmals ist das Angebot der Stadt Korschenbroich mit dem der Gemeinde Jüchen in einem Kursheft zusammengefasst. Damit erklärt Unland auch das Motto des Forums, das er bei Wolf Biermann entliehen hat: "Nur wer sich ändert, bleibt sich treu." Geändert wurde dann auch entsprechend der Auftritt des Forum-Teams: "Wir stellen uns in dem Programmheft erstmals mit einem Gruppenfoto vor", so Unland. Ihm ist es dabei wichtig, "dass jeder Mitarbeiter für die Teilnehmer nicht nur einen Namen, sondern auch ein Gesicht hat".

Neben den erfolgreichen Kooperationen mit dem Kreisjugendamt und den Familienzentren will das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung jetzt auch mit Themenreihen neue Teilnehmer ansprechen. "Wir wollen mit dem Räte-Forum die Kirchenvorstände qualifizieren", lenkt Unland den Blick auf das Angebot zum Basiswissen in der Kirchenarbeit. Kirchenfahrten gehören ebenso dazu wie "Leitende in Zeiten des Wandels". Unland spricht hier von einem "biblischem Impuls" Themen wie der Weltgebetstag der Frauen, "Frauenfreundschaften in der Bibel", "Leidenschaftlich glauben und leben" oder "Frauen im Neuen Testament" gehören zu diesem Seminarpaket.

Aber auch an den klassischen Angeboten will das Bildungswerk festhalten, dass sich von Teilnehmerbeiträgen und Zuschüssen von Land (40 Prozent), Stadt (acht Prozent) und Kirche (18 Prozent) finanziert. "Sprachkurse bleiben weiterhin in Englisch, Niederländisch und Französisch im Angebot", versichert Kornelia Baumeister. Gleiches gilt für die Computergrundkurse für Senioren und neueinsteiger, die sie nach wie vor in die Kategorie "der Renner" einstuft.

Fragen zur Gesundheit werden mit Einzelveranstaltungen aber auch mit Angeboten wie Walking, Yoga, Aerobic und Gymnastik beantwortet. Im Bereich der Kreativität reicht die Bandbreite der Kurse vom Töpfern, Basteln übers Malen bis hin zu Patchwork-Kursen.

(RP)