Ratinger Mehrkampf-Talent feiert erfolgreiche DM-Premiere

Leichtathletik : Ratinger Mehrkampf-Talent feiert erfolgreiche DM-Premiere

Mit Francesca von Schamann betrat ein weiteres Leichtathletik-Talent des TV Ratingen die Bühne der Deutschen Meisterschaften. Qualifiziert hatte sich das junge Talent für die DM in der Altersklasse W14 im Blockwettkampf Wurf.

In diesem Jahr kämpften die Sportler in Lage um Titelehren. In ihrer Altersklasse war von Schamann die einzige von 21 Athletinnen, die sich aus NRW qualifizierte. Mit den Trainern Klaus Suhl und Heike Drubel bereitete sie sich darauf vor, die fünf Disziplinen 100-Meter-Sprint, 80-Meter-Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen und Diskus zu absolvieren.

Die Nervosität war groß, als von Schamann den Wettkampf mit dem Weitsprung begann. Zwar blieb sie mit 5,05 Metern unter ihrer Bestleistung, sicherte sich jedoch mit der zweitbesten Weite Punkte und fand damit letztlich einen guten Einstieg. Im Hürdenlauf über 80 Meter steigerte sich die Ratingerin um fast eine halbe Sekunde, kam in 12,98 Sekunden als viertbeste Läuferin ins Ziel – und setzte sich damit in der Gesamtwertung an die Spitze des Feldes.

Beim Kugelstoßen kam das TVR-Talent lediglich auf 8,63 Meter, verlor dadurch wertvolle Punkte und rutschte auf Rang sechs ab. Besser lief es im 100-Meter-Sprint. Im Vorfeld stellte von Schamann mehrfach ihre Schnelligkeit unter Beweis, gehört in Nordrhein-Westfalen zu den drei besten Läuferinnen über diese Distanz. Auch diesmal brillierte die Ratingerin über die 100 Meter und lief im 21-köpfigen Teilnehmerfeld als Erste ins Ziel. Vor der letzten Disziplin arbeitete sie sich damit wieder auf Platz vier vorn. Und setzte dann dann im Diskuswurf mit der neuen persönlichen Bestleistung von 20,70 Metern ein weiteres Ausrufezeichen im Wettkampf.

Am Ende hatte Francesca von Schamann bei ihrer DM-Premiere 2454 Punkte auf dem Konto und landete auf dem achten Platz. Stolz nahm die Athletin ihre Urkunde entgegen, zumal sie erst vor einem knappen Jahr mit der Leichtathletik begann. „Ich bin einfach nur happy. Für mich war die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften eine schöne Erfahrung“, bilanzierte die junge Sportlerin.

Mehr von RP ONLINE