Eishockey : Ice Aliens verzichten auf IR-Cup

Der Eishockeyverband NRW und die BeNe League (ein Zusammenschluss von Eishockeyvereinen aus Belgien und den Niederlanden) haben sich auf einen neuen Wettbewerb geeinigt. Ab dieser Saison gibt es den Inter-Regio-Cup (IRC), der zwischen jeweils sechs Teams der beiden Verbände ausgespielt wird.

Als einziges Team aus der Regionalliga West haben die Ice Aliens eine Teilnahme allerdings ausgeschlagen. Der Verzicht habe mehrere Gründe, teilt der Ratinger Verein mit: „Aus Sicht des Vorstandes hat der Cup einen geringen sportlichen Wert.“

Der Cup werde mit zwei Tabellen geführt, aus denen nicht ersichtlich sei, wer warum Punkte bekomme: „Durch das Zulosen der Gegner ist die einfache Nachvollziehbarkeit von Spielplan und Tabelle nicht gegeben.“ Darüber hinaus habe der Verzicht auch finanzielle Gründe, weil die Fahrten nach Belgien und in die Niederlande erhebliche zusätzliche Belastungen darstellten. Das Zuschaueraufkommen bei den Heimspielen am Sandbach könne diese Belastungen nicht ausgleichen: „Die Mannschaft hätte gerne in einer Liga mit mehr und attraktiven Gegnern gespielt – aber nicht um jeden Preis.“ Dauerkarten für die anstehende Saison in der Regionalliga West können noch am Dienstag, 20. August, von 18 Uhr bis 20 Uhr in der Geschäftsstelle Am Sandbach bestellt werden.

Mehr von RP ONLINE