Jugendfussball: Großer Erfolg der 04/19-Jugend basiert auf harter Arbeit

Jugendfussball: Großer Erfolg der 04/19-Jugend basiert auf harter Arbeit

Die U19 von Ratingen 04/19 hat einen starken Saisonstart in der Niederrheinliga hingelegt, der nicht unbedingt zu erwarten war. Mit einem fast komplett neu zusammengestellten Kader marschiert die Mannschaft von Trainer Martin Hasenpflug Kopf an Kopf mit Spitzenreiter und Top-Aufstiegsfavorit Wuppertaler SV an der Tabellenspitze.

Von den bisherigen acht Partien gewann das Nachwuchs-Aushängeschild des RSV sechs Spiele und steht mit 18 Punkten auf Platz zwei des Tableaus.

„Die Mannschaft hat schnell zusammengefunden und einen unglaublich guten Teamgeist. Vor allem charakterlich sind die Jungs super“, lobt U19-Trainer Hasenpflug. Der Trainer der Erfolgsmannschaft lebt Fußball, hat mehrere Bücher über den Sport mit dem runden Leder geschrieben und herausgebracht. Die exzellente Ausgangslage nach knapp einem Drittel der Saison ist das Ergebnis akribischer Arbeit auf dem Kunstrasen des Sportpark Keramag.

„Wir trainieren noch mehr als letzte Saison“, erklärt Hasenpflug, der sein Team im Wechsel drei- und viermal pro Woche zum Training bittet. Vielen widrigen Umständen zum Trotz ist der sportliche Erfolg ein Resultat des kontinuierlichen Eifers der Nachwuchs-Akteure. „Selbst in den Wochen, in denen wir viermal trainieren, sind über 20 Spieler bei den Einheiten anwesenden“, lobt Hasenpflug und ergänzt: „Die Jungs sind sehr fleißig und engagiert. Die Freizeit wird dem Fußball untergeordnet. Viele haben lange Schule oder arbeiten schon und machen nebenbei teilweise noch den Führerschein. Diese Einstellung weiß ich sehr zu schätzen.“

Fußball-Fachmann Hasenpflug hat in der Sommerpause einen äußerst homogenen Kader zusammengestellt. Seine intensive Arbeit wird von seinen Spielern honoriert. Jeder weiß, dass er jederzeit die Chance bekommen kann, um sich zu beweisen. „Jeder hat die Möglichkeit, am Sonntag in der Startelf zu stehen“, betont der Übungsleiter, der 17 Jungjahrgänge in seinem Aufgebot hat. Dahinter steckt eine klare Philosophie.

  • Fußball : U19-Trainer Hasenpflug fordert klaren RSV-Sieg

„Diese Jungs sind in der nächsten Spielzeit noch einsatzberechtigt. Wenn wir in die neue Saison gehen, haben diese Spieler ein Jahr Erfahrung in der Niederrheinliga und zudem vorher schon zum Großteil eine gute fußballerische Ausbildung hinter sich. Wir wollen diese Spieler halten und Früchte aus dieser Arbeit tragen“, sagt Hasenpflug mit Stolz.

Spieler von diesem Format im Unterbau der A-Junioren-Bundesliga zu halten, ist allerdings nicht einfach. „Die Bundesligisten haben ein Auge auf gewisse Spieler und locken zusätzlich noch mit Geld“, bemerkt Hasenpflug durchaus kritisch.

Am Sonntag (11 Uhr) hat sein Team die nächste Möglichkeit, um die gute Form weiter zu bestätigen und auf den Versen des Wuppertaler SV zu bleiben. Dann ist die U19 beim Achten VFR Fischeln (11) zu Gast. „Fischeln ist eine etablierte Mannschaft in der Niederrheinliga. Wir spielen auf einem etwas kleineren Kunstrasen. Ich erwarte ein interessantes Spiel“, sagt Hasenpflug.

Mehr von RP ONLINE