1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Einkaufsgutschein soll Einzelhandel stärken

Ratingen : Einkaufsgutschein soll Einzelhandel stärken

Man kann den Geschäften durch die Krise helfen, meint das Stadtmarketing.

(RP/kle) Die Corona-Krise trifft alle hart – ganz besonders spüren der Einzelhandel und die Gastronomie die drastischen Auswirkungen. „Dem wollen wir gemeinsam entgegenwirken“, betont die Ratingen Marketing GmbH (RMG).

Auch wenn derzeit viele Geschäfte und Gastronomiebetriebe geschlossen seien, gebe es viele Möglichkeiten für die Ratinger, ihrem Lieblingsladen oder auch dem Stammrestaurant durch die Krise zu helfen. Neben den vielen Liefer- und Abholservices, die derzeit vom Ratinger Einzelhandel und von der Gastronomie angeboten werden, bietet der Ratinger Einkaufsgutschein, die sogenannte DumeklemmerCard, die Möglichkeit, dem Einzelhandel und der Gastronomie mit deren Kauf einige Umsätze für die Zeit nach der Corona-Krise zu sichern.

Der Ratinger Einkaufsgutschein bietet die Möglichkeit, durch das spätere Einlösen in den über 150 teilnehmenden Ratinger Geschäften und Betrieben auch nach der Corona-Zeit einen Beitrag zur Stärkung des Ratinger Einzelhandels, der Gastronomie und der vielen weiteren beteiligten Betriebe zu leisten, betont die RMG. Der Ratinger Einkaufsgutschein, jeweils im Wert von zehn Euro, ist in allen Stadtteilen erhältlich.

Nina Bauer, Geschäftsführerin der RMG, betont: „Ich bin den Händlern dankbar, die sich bereit erklärt haben, den Einkaufsgutschein auch jetzt zu verkaufen und auszuliefern. Damit werden alle Händler in Ratingen nachdrücklich unterstützt“.

Die RMG bietet auch die Möglichkeit, den Einkaufsgutschein auf ihrer Webseite online zu bestellen. Alle wichtigen Informationen gibt es auf www.rmg-ratingen.de.