Ratingen: Adventsleuchten in der Innenstadt

Ratingen : Adventsleuchten in der Innenstadt

Premiere: Am ersten Adventssonntag gibt es in der City eine besondere Atmosphäre mit vielen Programmpunkten.

Der erste Adventssonntag wird in der Innenstadt erstmals ganz groß gefeiert. Mit dem neuen Veranstaltungsformat „Ratinger Adventsleuchten“ will Ratingen Marketing in Kooperation mit dem City-Kauf und der Familie Bruch als Ausrichter des Weihnachtsmarktes die Ratinger auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen. In der Zeit von 13 bis 19 Uhr gibt es in der Innenstadt ein vielfältiges Programm, außerdem öffnen die Geschäfte und auch der Weihnachtsmarkt.

Was die Ratinger an diesem Tag alles erwartet, hier im Überblick:

① Gemeinsames Singen um 14.30 und 16.30 Uhr auf dem Markt. Gesungen werden internationale und deutsche Weihnachtslieder, um 14.30 Uhr vor der Bühne auf dem Weihnachtsmarkt. Um 16.30 Uhr werden die Sänger am Marktbrunnen vom CVJM Ratingen unterstützt. Kleiner Tipp für alle, die nicht textsicher sind: Im Programmheft zum Ratinger Adventsleuchten, das in den Geschäften ausliegt, sind die Texte abgedruckt.

② Offizielle Inbetriebnahme der Weihnachtsbeleuchtung und Entzünden der ersten Adventskerze um 16 Uhr auf dem Marktplatz. Damit der ganze Platz erstrahlt, verteilen Engel Lichter an die Besucher. Kinder sind eingeladen, noch einmal ihre Martinslaternen mitzubringen.

③ Auf dem Rathausvorplatz öffnet um 14 und 17 Uhr das Winter-Open-Air-Kino. Was wäre Weihnachten ohne den Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Wer den Klassiker nicht erst an den Festtagen rauf und runter sehen möchte, kann sich den Film um 14 Uhr anschauen. Um 17 Uhr flimmert dann „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann über die Leinwand. Passend zu dem Kultfilm um Pfeiffer mit drei f wird ein Zeremonienmeister Feuerzwangenbowle brauen. Der Eintritt ins Kino ist übrigens frei.

④ Der angeblich längste Christstollen des Rheinlands wird um 13 Uhr entlang der Oberstraße angeschnitten, gebacken von Bäcker Schüren und der Konditorei Iland Vogt. Stollen gibt es dann, solange der Vorrat reicht.

⑤ Im Arkadenhof wird zwischen 13 und 18 Uhr die Mini-Winter-Olympiade ausgetragen. In Kooperation mit den Ice-Aliens gibt es Eisstock- und Renaltyschießen sowie Laser-Biathlon.

⑥ Eisbildhauer gibt es den ganzen Tag über auf der Lintorfer Straße bei der Arbeit zu bewundern. Nach und nach werden dort aus Eisblöcken wahre Kunstwerke, vielleicht sogar ein Rentier des Weihnachtsmanns.

⑦ Am alten Steinhaus öffnen die Adventsbastelwerkstatt (bis 17 Uhr) und das Märchenzelt (bis 18 Uhr). In der Bastelwerkstatt können Kinder Weihnachtsdekorationen herstellen und Knusperhäuschen verzieren. Im Märchenzelt schminkt die Schneekönigin die Kinder zu jeder vollen Stunde und führt kleine Märchengeschichten auf.

⑧ Nikolaus und Weihnachtsengel sind den ganzen Nachmittag auf der Bechemer Straße unterwegs. Sie verteilen süße Aufmerksamkeiten, stehen für Fotos zur Verfügung, es gibt Stimmzettel zur Wahl des schönsten Weihnachtsbaums.

⑨ Entlang der Düsseldorfer Straße sollen verschiedene kleinere Aktionen dazu beitragen, dass Mitmenschen, denen es nicht so gut geht, eine Unterstützung erfahren. Am Infostand des SKF kann man sich nicht nur über die Arbeit des Sozialdienstes informieren, sondern auch dessen kreative und nachhaltige Arbeit kennenlernen. Ganz besondere Weihnachtssterne hat das Team der Sparkasse HRV im Gepäck. Man stellt auch in diesem Jahr wieder einen besonderen Weihnachtsbaum auf, der Wünsche für Bedürftige erfüllen soll, und bringt diesen am 1. Advent mit auf die Düsseldorfer Straße. An diesem Baum hängen rund 150 bunte Papier-Sterne, die einen Namen und einen Wunsch enthalten.

Die Lichter in der City sorgen für eine besinnliche Stimmung und laden zum Verweilen ein. Foto: Blazy, Achim (abz)
Beim Adventsleuchten in der Innenstadt gibt es viele interessante Programmpunkte, die in dieser Übersicht dargestellt sind. Um was es sich genau handelt, wird im Haupttext erläutert. Foto: grafik
Foto: grafik
In der Innenstadt sind viele Programmpunkte an unterschiedlichen Standorten vorgesehen. Die Zahlen weisen jeweils auf das Angebot hin, das im Text ausführlich erklärt wird. Foto: grafik

①⓪ Entlang der Innenstadt stehen Weihnachtsbäume als Wegweiser. Insgesamt werden es 30 geschmückte Tannen sein. Für das festliche Kleid sorgen Kindergärten und Grundschulen aus Mitte. Die Besucher des Adventsleuchtens können per Stimmzettel den schönsten Baum wählen. Den Zettel sammeln Nikolaus und Engel ein.

Mehr von RP ONLINE