TV Ratingen empfängt in der Verbandsliga die MTG Horst aus Essen

Handball : TV Ratingen muss die Punkte aus Lintorf zu Hause veredeln

Nach dem 23:21-Sieg beim TuS Lintorf ist für Handball-Verbandsligist TV Ratingen die Gefahr, wieder in den Tabellenkeller zu stürzen keineswegs gebannt. Im Heimspiel gegen die punktgleiche MTG Horst Essen sollen darum die nächsten Zähler her.

Nach dem Paukenschlag von Lintorf mit dem 23:21-Sieg beim TuS, gibt es für den TV Ratingen jetzt nur ein Ziel: Schnell weg kommen aus dem unteren Bereich der Handball-Verbandsliga. 4:10 Punkte stehen auf dem Konto, die Gefahr, wieder an den Tabellenkeller zu stürzen, ist riesengroß. Am Samstag kommt die punktgleiche MTG Horst an den Europaring (17.30 Uhr). Beide Teams wollen sich unten etwas Luft verschaffen.

Beim TV wird gerätselt, weshalb die Horster so tief unten stehen, man hat sie bestens in Erinnerung – als ganz starker Gegner, der in den vergangenen Jahren stets dabei war im Titelkampf. „Warum die unten sind, ist eigentlich unbegreiflich“ sagte Co-Trainer Chris Schweinsberg. „Horst hat in Ivon Syperek und Paul Griese zwei starke Rückraumwerfer, ist zudem auf den Flügeln vorzüglich besetzt. Wenn wir diese Truppe ins Spiel kommen lassen, dann wird es ganz schwer, die Punkte hier zu halten.“ Ob wieder, wie in Lintorf gegen Sebastian Thole, mit offener Manndeckung gespielt wird, wollte der bei Bedarf mitspielende Co-Trainer nicht verraten. Nur so viel: „Wir wollen Heimstärke zeigen.“ Der TV  stellt Bestbesetzung.

(wm)