Neukirchen-Vluyn: Erneut ein Pferd am Niederrhein verletzt

Vorfall in Neukirchen-Vluyn: Erneut Pferd am Niederrhein verletzt

In einem Reitstall in Neukirchen-Vluyn ist am Wochenende ein Pferd verletzt worden. Eine Araber-Stute erlitt am Körper Schnitte. Das ist nicht der erste Fall in der Region.

Die Araber-Stute ist in der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, von Unbekannten am After und an den Hinterbeinen verletzt worden. Das Pferd stand in einer Box eines frei zugänglichen Stalltrakts eines Reitstalls an der Mühlenstraße. Lebensgefahr für das Tier besteht nicht. Die Besitzerin, die die Verletzungen am Sonntag festgestellt hatte, erstattete am Dienstag Anzeige bei der Polizei.

Bereits in der Nacht zu vergangenem Sonntag wurde ein Pferd auf einem Reiterhof in Weeze von Unbekannten mit einem Messer verletzt. Ein etwa zwölf Zentimeter langer Schnitt zog sich über den Hals des Pferdes.

  • Feuerwehreinsatz : Einfamilienhaus in Neukirchen-Vluyn brennt aus

Die Kriminalpolizei hat zu dem Neukirchen-Vluyner Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, sich bei der Polizeiwache in Neukirchen-Vluyn unter Telefon 02845 30920 zu melden.

(rei)