Ausgezeichnet: In Rheurdt erblühen artenreiche Gärten

31 Teilnehmende beim Wettbewerb, elf wurden pramiert : Ausgezeichnet: In Rheurdt erblühen artenreiche Gärten

Elf von 31 Teilnehmenden bekamen eine Anerkennung für ihre bienen- und insektenfreundliche Gartengestaltung. Gemeinde informiert per Webseite.

Beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters Klaus Kleinenkuhnen in Schaephuysen wurden die elf Gewinner des Wettbewerbs „Artenreiche Gärten“ ausgezeichnet. Die ausgezeichneten Gartenbesitzer konnten sich jeweils über 100 Euro in bar und über eine schöne Holzblume freuen.

Die Gemeinde hatte in den politischen Gremien die Unterstützung des Projekts entschieden und für den Wettbewerb 500 Euro bereitgestellt. Zudem stellte der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Rheurdt/ Schaephuysen insgesamt über 800 Euro zur Verfügung. Daher übernahmen der Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen und Oliver Schlageter-Kleine als Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit der Projektgruppe die Preisübergabe. Zuvor berichteten Vertreter der Projektgruppe von ihren Eindrücken der 31 Gartenbesuche. Viele Fotos, die im Hintergrund auf einer Leinwand gezeigt wurden, belebten die Berichte. Zudem informierte die Projektgruppe noch einmal über die Ziele des Projekts. Wichtig sei nun, dass der Gartenwettbewerb als eine Art Initialzündung diene und alle Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer im Ökodorf sich des Themas Arten- und vor allem Insektenschutz annehmen.

Beim Insektenrückgang sei die gesamte Gesellschaft aufgerufen, einen Beitrag zu leisten. Dieser Beitrag der Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer könne darin bestehen, die Gartenflächen im Ökodorf Rheurdt mit einer blühenden Vielfalt zu naturnahen und artenreichen Gärten auszubauen. So wäre auch das Ziel des Wettbewerbs erreicht, durch gute Beispiele für die Erhaltung und Anlage von artenreichen Gärten, für die Verbesserung der Lebensräume für Insekten und für die Erhöhung der Artenvielfalt zu werben!

Die Gemeinde Rheurdt greift das Thema „Artenreiche Gärten“ dauerhaft auf und veröffentlicht eine Internetseite auf der Homepage der Gemeinde. Dort erhalten alle Interessierten Tipps zur Anlage von artenreichen Gärten und Balkons, sowie weiterführende Links. Verlinkt wird natürlich auch die Seite des Schaephuysener Vereins für Gartenkultur und Heimatpflege, dessen Vertreter bei der Projektarbeit mitgewirkt haben.

(dne)